Mi11.07.
05:00 - 10:00

mo-fr, 05:00 - 10:00 | sa-so, 06:00 - 09:00

Der schöne Morgen

mit Tom Böttcher und Marco Seiffert

Die radioeins Morgenshow

Tom Böttcher © rbb, Jim Rakete

Die erste Frage des Tages: Steht die Welt noch? Die erste Tat des Tages: radioeins anschalten. Die erste Erkenntnis des Tages: Die Welt steht noch – und sie klingt spannend, lustig, traurig und überraschend. Der schöne Morgen kommt mit allem, was Sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind. Das Neueste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Fünf Stunden popgenialer Qualitätsjournalismus aus einer besseren Radio-Galaxie.

09:37

Fußball WM

Frankreich besiegt Belgien und steht im Endspiel

Frankreich steht als erste Mannschaft im Halbfinale der Fußball-WM. Die französische Nationalmannschaft besiegte am Abend in St. Petersburg Belgien mit 1:0.

Die Spieler aus Frankreich bejubeln das Tor zum 1:0 durch Frankreichs Samuel Umtiti © AP Photo/Natacha Pisarenko
AP Photo/Natacha Pisarenko

Frankreich hat damit die Chance nach 1998 zum zweiten Mal Weltmeister zu werden. Wer im Finale gegen Frankreich antritt, entscheidet sich heute Abend zwischen Kroatien und England (20 Uhr/ZDF).

Ein Stimmungsbild aus Frankreich und Belgien nach dem gestrigen Halbfinale geben die ARD-Korrespondenten Andreas Meyer-Feist aus Brüssel und Barbara Kostolnik aus Paris.  

Die Spieler aus Frankreich bejubeln das Tor zum 1:0 durch Frankreichs Samuel Umtiti © AP Photo/Natacha Pisarenko
AP Photo/Natacha Pisarenko
Download (mp3, 5 MB)
09:10

FIFA WM 2018

Das WM-Torakel mit Christian Arbeit

Im Alter von zwölf Jahren war er das erste Mal im Stadion beim 1. FC Union und damals schon beeindruckt von der Stimmung der Fans.

Marie Kaiser | © radioeins/Schuster
radioeins/Jochen Saupe

Das ist jetzt mehr als dreißig Jahre her. Dazwischen liegt ein Studium der Sozialpädagogik und ein Arbeitsleben als Kinoleiter und Marketingkoordinator. Seit 2005 ist Christian Arbeit der Stadionsprecher des 1. FC Union Berlin und seit fast zehn Jahren auch Pressesprecher des Vereins.

Marie Kaiser | © radioeins/Schuster
radioeins/Jochen Saupe
Download (mp3, 9 MB)
08:38

Berlin

Unbekannter Jogger im Koma - Suche nach dem richtigen Schloss

So einen Fall gab es in Berlin noch nie: In der Charité liegt seit Monaten ein Mann im Koma, dessen Identität niemand kennt und den offenbar niemand vermisst. Er war beim Joggen im Volkspark Wilmersdorf zusammengebrochen.

Der vermeintliche Wohnungsschlüssel des unbekannten Joggers © dpa/Kristin Bethge
dpa/Kristin Bethge

Bei sich trug der Mann nur zwei Schlüssel und fünfzehn Euro, kein Ausweis, keine Fahrscheine, nichts was Aufschlüsse über seine Person liefern könnte.

Seit rund vier Monaten versucht das LKA nun, die Identität des Mannes herauszufinden: Bisher führten alle Spuren ins Leere. Seit gestern sind Polizeischüler in der Umgebung des Volksparks Wilmersdorf unterwegs, um mit Schlüsselkopien zu testen, ob sie zu einer Tür oder Wohnung in der Nähe passen.

Wie man vorgeht, wenn man keinerlei Anhaltspunkte zu einer Person hat, und was der „Schlüsseltest“ bisher gebracht hat, darüber sprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit Thomas Neuendorf, dem Sprecher der Polizei Berlin.

Der vermeintliche Wohnungsschlüssel des unbekannten Joggers © dpa/Kristin Bethge
dpa/Kristin Bethge
Download (mp3, 3 MB)
08:10

Kommentar von Sabine Rennefanz

S-Bahn soll bei Verspätungen nicht mehr überall halten

Die Berliner S-Bahn will pünktlicher werden und plant dafür unter anderem in Zukunft verspätete Züge an kleineren Bahnhöfen durchfahren zu lassen.

Das Logo der "S-Bahn Berlin" an einem Zug © dpa/Britta Pedersen
dpa/Britta Pedersen

Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Sie sitzen morgens in der Bahn, die ist schon verspätet, und an Ihrer Haltestelle fährt sie einfach vorbei ohne anzuhalten. Die Begründung: Schließlich müsse die Verspätung aufgeholt werden. Sie müssen dann aussteigen an der nächsten Station und wieder zurückfahren. Genau das könnte Ihnen bald in der Ringbahn passieren.

Um pünktlicher zu werden sind bei der Berliner S-Bahn eine Reihe von Maßnahmen geplant. Unter anderem sollen verspätete Züge an einigen Stationen auf der Ringbahn ohne Halt durchfahren. Damit soll verhindert werden, dass übervolle Züge an jeder Station halten müssen und Verspätungen dadurch immer größer werden. 

Dieser Plan ist Teil einer Qualitätsoffensive, die die S-Bahn nächste Woche vorstellen will. Außerdem sollen bei mehr Bahnen die Türen an den Bahnhöfen automatisch öffnen, damit es schneller geht.

Rauscht die S-Bahn jetzt vollkommen an den Bedürfnissen ihrer Kunden vorbei? Der Kommentar von Sabine Rennefanz, Redakteurin bei der Berliner Zeitung.

Das Logo der "S-Bahn Berlin" an einem Zug © dpa/Britta Pedersen
dpa/Britta Pedersen
Download (mp3, 4 MB)
07:38

München

Urteilsverkündung im NSU-Prozess

Mehr als fünf Jahre und insgesamt 437 Sitzungstage hat sich der NSU-Prozess hingezogen. Heute um 9.30 Uhr soll vor dem Münchener Oberlandesgericht das Urteil gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche NSU-Unterstützer fallen.

Schilder am Gebäude des Oberlandesgerichts in München © imago/imagebroker/bail
imago/imagebroker/bail

Die Bundesanwaltschaft fordert für Zschäpe lebenslange Haft und sieht sie als Mittäterin der fast durchweg rassistisch motivierten Morde und Anschläge der Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. 

Wie viel der Mammutprozess tatsächlich zur Aufklärung der NSU-Morde beigetragen hat und mit welchen Strafen wir rechnen können, darüber sprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit Sebastian Scharmer, Nebenklage-Anwalt im NSU-Prozes. Er vertritt Gamze Kubasik, die Tochter von Mehmet Kubasik, den Böhnhardt und Mundlos in seinem Kiosk in Dortmund erschossen hatten.

Schilder am Gebäude des Oberlandesgerichts in München © imago/imagebroker/bail
imago/imagebroker/bail
Download (mp3, 4 MB)
07:10

Fußball WM

England und Kroatien bestreiten zweites WM-Halbfinale

Im zweiten Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft stehen sich heute Abend England und Kroatien in Moskau (20 Uhr/ZDF) gegenüber.

Englands Nationalspieler beim Training © AP Photo/Alastair Grant
AP Photo/Alastair Grant

Kroatien könnte zum ersten Mal in ein WM-Endspiel einziehen - die Engländer können mit einem Sieg erstmals seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft im Jahr 1966 wieder ein WM-Finale erreichen.

In jedem Fall steht Frankreich als erster Finalist fest, nachdem die Franzosen gestern Abend Belgien mit 1:0 besiegte.

Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen darüber mit rbb-Sportreporter Dirk Walsdorff in Russland.

Englands Nationalspieler beim Training © AP Photo/Alastair Grant
AP Photo/Alastair Grant
Download (mp3, 5 MB)
06:40

Brüssel

Schwierigster Gipfel seit NATO-Gründung steht bevor

Weil der US-Präsident mit immer neuen Tiraden gegen die Alliierten das Grundgerüst des Bündnisses einzureißen droht, steht dem Bündnis der schwierigste Gipfel seit NATO-Gründung bevor.

Blick auf den Sitzungssaal im Gebäude des NATO-Hauptquartiers in Brüssel © Benoit Doppagne/BELGA/dpa
Benoit Doppagne/BELGA/dpa

Ab heute treffen sich die 29 Staats-und Regierungschefs der NATO-Mitgliedstaaten in Brüssel. Die Agenda für den zweitägigen Gipfel ist eigentlich klar: Beschlossen werden sollen unter anderem Verteidigungsausgaben sowie die Terrorbekämpfung im Irak und in Afghanistan.

Mit Sorge erwartet wird allerdings der Auftritt von Donald Trump, der immer wieder Zweifel an seiner Haltung zur NATO aufkommen lässt: im Wahlkampf hatte er das Bündnis als „obsolet“ bezeichnet und kürzlich kritisiert, die Verteidigungsausgaben der europäischen Mitgliedsstaaten – insbesondere die von Deutschland – seien zu gering.

Im Vorfeld hat darum EU-Ratspräsident Donald Tusk an Donald Trump appelliert, seine Verbündeten zu wertschätzen. Der US-Präsident solle sich daran erinnern, wer die Verbündeten der USA in der Welt seien. "Liebes Amerika, schätze Deine Alliierten - schließlich hast du nicht so viele davon", sagte Tusk.

Über den NATO-Gipfel sprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit ARD-Korrespondent Kai Küstner in Brüssel.

Blick auf den Sitzungssaal im Gebäude des NATO-Hauptquartiers in Brüssel © Benoit Doppagne/BELGA/dpa
Benoit Doppagne/BELGA/dpa
Download (mp3, 5 MB)
06:20

Wischmeyers Schwarzbuch

Deutscher Blödmannsommer

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Alles, womit wir uns gerade arrangiert haben, alles, woran wir glauben, alles, was wir beginnen, gern zu haben - er schlägt es mit Vorliebe zu Klump: Dietmar Wischmeyer. Immer unterwegs zwischen ... [mehr]

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde
05:20

Wissen

Stimmt's, dass Mücken nicht laufen können?

Stimmts?
radioeins

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

Stimmts?
radioeins
05:10

Denkpause

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

Oskar Kokoschka, Maler und Schriftsteller

Denkpause

Podcast

Der schöne Morgen

Podcast - Der schöne Morgen

Der schöne Morgen mit allem, was sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind - das neueste aus Politikerzimmern und Schloss-Sälen, aus Laboren und der schönste Tratsch. Fünf Stunden mit ... [mehr]

Rubriken

Podcast: Art aber fair mit Marie Kaiser
radioeins/Schuster

Art aber fair

Die Kunstkritik auf radioeins

Bermudadreieck

Bermudadreieck

Versunkene Songs

Publizist Peter Zudeick in der Talk-Show Anne Will
imago/Müller-Stauffenberg

Der politische Wochenrückblick

Peter Zudeick zieht Bilanz

Florian Schroeder
Frank Eidel

Einfach Schroeder!

Comedy

Horst Evers

Horst Evers

Comedy

Eine Grüne Fahrradampel bei abendlichem Straßenverkehr in Potsdam
imago/Martin Müller

Rad'n'Roll

die Fahrradexperten auf radioeins

Stimmts?
radioeins

Stimmt's?

Alltagsfragen beantwortet...

Lea Streisand © Stephan Pramme
Stephan Pramme

War schön jewesen

Geschichten aus der großen Stadt...

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Wischmeyers Schwarzbuch

Er ist der Tunnel am Ende des Lichts...