Do10.01.
19:00 - 21:00

mo-fr, 19:00 - 21:00

Live aus dem Babylon

mit Silke Super

Silke Super © rbb, Jim Rakete

Berlin ist die Stadt der Musik. Berlin ist die Stadt der Kunst. Berlin ist die Stadt der Literatur und des Theaters sowieso. Hier steppt der Bär, hier tanzen die Puppen, hier fliegen Schweine durchs Weltall. So eine Stadt braucht eine entsprechende Show, ein Metropolen-Magazin, das alles aufbietet, was hier künstlerisch kreucht und fleucht. Am besten auf radioeins. Am besten live aus einem Vergnügungstempel der Extraklasse. Am besten: radioeins live aus dem Babylon.

20:10

Hintergrund zum Buch

Mutter to go

Sabine Rennefanz zwischen Baby und Beruf...

Sabine Rennefanz war fünfzehn, als sie in Maxie Wanders "Guten Morgen, du Schöne" von den Kämpfen las, die berufstätige Frauen am Arbeitsplatz, zu Hause und mit sich selbst auszufechten hatten. Als sie selber Mutter wurde, war sie erstaunt, wie wenig sich bewegt hatte.

Mutter to go von Sabine Rennefanz © btb
btb

Die Frauen kämpfen noch immer an den gleichen Fronten, es sind sogar noch neue hinzugekommen: die Sehnsucht nach Perfektion und immerwährendem Glück. In ihren Kolumnen untersucht Sabine Rennefanz mit Witz und Schärfe die Freuden, Zumutungen und Kämpfe moderner Mütter. Sie sucht Antworten auf große Fragen: Warum werden Männer und Frauen ungleich behandelt? Warum fordern Frauen nicht mehr? Wie soll sich jemals etwas ändern?

"Ich sitze am Schreibtisch und schaue auf meine Tochter, die noch nicht ahnt, was es bedeutet, eine Frau zu sein. Es wäre schön, wenn sie und ihr Bruder es irgendwann einmal unvorstellbar finden, dass es solche Zeiten der Ungleichheit gegeben hat."

Silke Super spricht mit der radioeins-Kommentatorin Sabine Rennefanz über ihr neues Buch "Mutter to go", was am 14. Januar 2019 erscheint. [mehr]

19:45
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Vekt von Rebekka Petersen

Vekt von Rebekka Petersen
Tutl Records

Zum Jahresbeginn tauchen wir ab in eine Art Zwischenwelt. Die Musikerin von den Färöern hat ein sehr elegisches Album produziert. In nur sieben Tagen hat Rebekka Petersen Alles in Eigenregie eingespielt. Sanfte Synthieflächen bilden die Basis, auf der eine Gitarre langsam ihre melodischen Kreise zieht und ihre weichen Stimme voll zur geltung kommt. Viel Hall wurde darüberlegt, was den Tracks etwas ätherisches verleiht und so zieht ein Hauch von Art Of Noise und Daniel Lanois durch das Album. Das ihre Texte sehr introvertiert sind und von Ängsten und Zweifeln handeln, kann man nur stimmungsmäßig erahnen, denn Färöisch versteht wohl kaum jemand, aber die Sprache klingt auf jeden Fall geheimnisvoll.
 
Da Rebekka Peterson ihr zweites Album "Vekt" bislang nur digital veröffentlicht hat, verlosen wir einen USB-Stick mit dem neuen Album, ein handgeschriebenes Gedicht von Rebekka und ihr Debüt "Byggi Borgir" auf CD.
[mehr]

19:10

Interview

Doc Horn & The Hornbabes

Zu Gast im radioeins Studio

Doc Horn & The Hornbabes © Karoline Beeck
Karoline Beeck

Endlich ist das dritte Album fertig und das muss gefeiert werden, mit einer Record Release Party im Roadrunners Paradise am 26. Januar 2019. Rock'n'Roll, Swing, Country und eine Prise Punk mit Doc Horn & The Hornbabes.

Doc Horn & The Hornbabes © Karoline Beeck
Karoline Beeck

Rubriken

Die Musikanalyse

Prof. Fladt

Die Musikanalyse

rbb ganz oben - die radioeins Dachlounge
radioeins

Die radioeins Dachlounge

Pop-Up-Restaurant und Live-Programm auf dem Dach des rbb Fernsehzentrums in Berlin