Mi09.01.
05:00 - 10:00

mo-fr, 05:00 - 10:00 | sa-so, 06:00 - 09:00

Der schöne Morgen

Die radioeins Morgenshow

Stefan Rupp © rbb, Jim Rakete

Shutdown und Mauerstreit - Trumps Rede an die Nation +++ Gut und Börse  +++ Steht der Fall Magnitz sinnbildlich für das, was falsch läuft in den sozialen Medien? Kommentar von Sabine Rennefanz +++ Aktuelle Diskussion: Raus aus den sozialen Medien!? +++ Gelbwesten wollen Partei gründen +++ Art aber fair

09:37

Frankreich

Gelbwesten wollen Partei gründen

Mit der fraternité haperts in Frankreich gerade. Seit mittlerweile acht Wochen läuft der Protest der Gelbwesten. Ein Ende des Konflikts mit der Regierung ist bis jetzt nicht absehbar. Auch am vergangenen Wochenende waren wieder Zehntausende auf den Straßen...

Ein Demonstrant mit einer gelben Weste schwenkt die französische Flagge © Michel Euler/AP/dpa
dpa

Trotz der teilweise gewaltsamen Krawalle in manchen Städten steht die Mehrheit der Franzosen hinter den gilets jaunes – 55 Prozent der Befragten sind dafür, dass die Bewegung fortgesetzt wird. Eine der prominentesten Aktivistinnen möchte sogar eine neue Gelbwestenpartei gründen.

Darüber sprechen wir mit Barbara Kostolnik, unserer Korrespondentin in Paris.

08:40

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

#womenphotographer Vol. I

Bis zum 10. Februar 2019 im f³ – freiraum für fotografie

Frauen in der Fotografie sind fast schon überrepräsentiert – aber nur wenn es darum geht, wer auf den Fotos zu sehen ist.

Ruth Orkins berühmtes Foto "American Girl in Italy" im Rahmen der Ausstellung #womenphotographer Vol. I im f³ – freiraum für fotografie © Ruth Orkin Photo Archive
Ruth Orkin Photo Archive

Wenn es darum geht, wer hinter der Kamera steht, sieht die Sache schon anders aus. Da sind Fotografinnen in den Ausstellungen immer noch unterrepräsentiert. Und das vollkommen zu Unrecht - wie jetzt die Ausstellung #womenphotographer Vol. I mit Werken von Berenice Abbott, Merry Alpern, Diane Arbus, Elinor Carucci, Nan Goldin, Germaine Krull, Dorothea Lange, Vivian Maier, Inge Morath, Ruth Orkin, Rosemarie Pierer, Dayanita Singh, Annette von Keudell und Karin Székessy im Kreuzberger Freiraum für Fotografie „fhochdrei“ zeigen will.

Marie Kaiser war da und berichtet darüber.

Ruth Orkins berühmtes Foto "American Girl in Italy" im Rahmen der Ausstellung #womenphotographer Vol. I im f³ – freiraum für fotografie © Ruth Orkin Photo Archive
Ruth Orkin Photo Archive
Download (mp3, 5 MB)
07:10

Aktuelle Diskussion

Raus aus den sozialen Medien!?

Über die Auswirkungen der Sprache in sozialen Medien für die Gesellschaft. Interview mit Peter Schlobinski, Professor für Sprachwissenschaft und Vorsitzender der Gesellschaft für Deutsche Sprache, und Hörermeinungen....

Notausgang © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer

Der Grünen Chef Robert Habeck war nicht nur vom Datenklau betroffen, er steht derzeit auch in der Kritik wegen eines Tweets zur Thüringen-Wahl, in dem er erklärte, man solle den Freistaat zu einem freien demokratischen Bundesland machen. Habeck selbst räumt dazu sein:

"Offensichtlich bin anfällig dafür, in einem Medium, das so aggressiv kommuniziert, wie Twitter, also 120, 140 Zeichen immer auf den Punk, immer zuspitzen, immer die Distanz suchen, auch so zu reden. Und das wird Konsequenzen für mich haben."

Die Konsequenz für Habeck ist, dass er sich von Twitter und Facebook verabschiedet und seine Konten gelöscht hat.

Christoph Azone und Stefan Rupp sprechen mit dem Sprachwissenschaftler und Vorsitzenden der Gesellschaft für Deutsche Sprache, Peter Schlobinski, über die Auswirkungen der Sprache in sozialen Medien für die Gesellschaft. [mehr]

Notausgang © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 4 MB)
06:40

USA

Shutdown und Mauerstreit - Trumps Rede an die Nation

Amerikanische Präsidenten haben dieses Instrument immer wieder genutzt, wenn ihnen etwas auf den Nägeln brannte. Für Donald Trump war es eine Premiere: Eine im Fernsehen live ausgestrahlte Rede an die Nation - in der er über die, so wörtlich, „humanitäre und nationale Sicherheitskrise an der Südgrenze“ informierte.

US-Präsident Donald Trump © AP Photo/Manuel Balce Ceneta
AP Photo/Manuel Balce Ceneta

Donald Trumps Rede an die Nation war in erster Linie eine über Einwanderungspolitik und Grenzsicherung. Illegale Einwanderung in die USA verursache sowohl eine Krise der nationalen Sicherheit, so der Präsident, als auch eine humanitäre Krise. Er listete Verbrechen von illegalen Einwanderern auf, machte eine zu offene Grenze für Drogenprobleme ebenso verantwortlich wie fehlende Arbeitsplätze für Minderheiten. Das alles sei eine Krise des Herzens und eine Krise der Seele.

In der live aus dem Oval Office gesendeten Rede forderte Trump eine physische Barriere an der Grenze zu Mexiko, die hier Abhilfe schaffen solle. Die könne durchaus aus Stahlgittern sein, auf Beton, also einer Mauer, bestehe er nicht. Die Demokraten seien es, die mit ihrer harten Haltung gegen die von ihm geforderten rund fünf Milliarden Dollar dafür sorgten, dass es nun über zwei Wochen einen teilweisen Regierungsstillstand, den "Shutdown" gebe.

Stefan Rupp und Christoph Azone sprechen darüber mit ARD-Korrespondent Torsten Teichmann in Washington. [mehr]

US-Präsident Donald Trump © AP Photo/Manuel Balce Ceneta
AP Photo/Manuel Balce Ceneta
Download (mp3, 4 MB)
06:20

Wischmeyers Schwarzbuch

Murmeltiermonat

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Alles, womit wir uns gerade arrangiert haben, alles, woran wir glauben, alles, was wir beginnen, gern zu haben - er schlägt es mit Vorliebe zu Klump: Dietmar Wischmeyer. Immer unterwegs zwischen ... [mehr]

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde
05:50

Wissen

Stimmt's, dass manche Hühnereier nach Fisch riechen?

Stimmts?
radioeins

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

Stimmts?
radioeins
05:37

Bermudadreieck

Vegas von Nico

Versunkene Songs - gehoben von radioeins

Bermudadreieck

Es gibt Songs, die sind wie vom Erdboden verschwunden. Nur wenige können sich überhaupt an sie erinnern. Zu diesen wenigen gehören die Hörer von radioeins. Mit ihrer Hilfe retten wir jede Woche ... [mehr]

Bermudadreieck
05:22

USA

Shutdown und Mauerstreit - Trumps Rede an die Nation

Amerikanische Präsidenten haben dieses Instrument immer wieder genutzt, wenn ihnen etwas auf den Nägeln brannte. Für Donald Trump war es eine Premiere: Eine im Fernsehen live ausgestrahlte Rede an die Nation - in der er über die, so wörtlich, „humanitäre und nationale Sicherheitskrise an der Südgrenze“ informierte.

US-Präsident Donald Trump © AP Photo/Manuel Balce Ceneta
AP Photo/Manuel Balce Ceneta

Donald Trumps Rede an die Nation war in erster Linie eine über Einwanderungspolitik und Grenzsicherung. Illegale Einwanderung in die USA verursache sowohl eine Krise der nationalen Sicherheit, so der Präsident, als auch eine humanitäre Krise. Er listete Verbrechen von illegalen Einwanderern auf, machte eine zu offene Grenze für Drogenprobleme ebenso verantwortlich wie fehlende Arbeitsplätze für Minderheiten. Das alles sei eine Krise des Herzens und eine Krise der Seele.

In der live aus dem Oval Office gesendeten Rede forderte Trump eine physische Barriere an der Grenze zu Mexiko, die hier Abhilfe schaffen solle. Die könne durchaus aus Stahlgittern sein, auf Beton, also einer Mauer, bestehe er nicht. Die Demokraten seien es, die mit ihrer harten Haltung gegen die von ihm geforderten rund fünf Milliarden Dollar dafür sorgten, dass es nun über zwei Wochen einen teilweisen Regierungsstillstand, den "Shutdown" gebe.

Stefan Rupp und Christoph Azone sprechen darüber mit ARD-Korrespondent Torsten Teichmann in Washington. [mehr]

US-Präsident Donald Trump © AP Photo/Manuel Balce Ceneta
AP Photo/Manuel Balce Ceneta
Download (mp3, 4 MB)
05:10

Denkpause

Zehn Deutsche sind natürlich dümmer als fünf.

Heiner Müller, Dramatiker

Denkpause

Podcast

Der schöne Morgen

Podcast - Der schöne Morgen
radioeins

Der schöne Morgen mit allem, was sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind - das neueste aus Politikerzimmern und Schloss-Sälen, aus Laboren und der schönste Tratsch. Fünf Stunden mit ... [mehr]

Rubriken

Podcast: Art aber fair mit Marie Kaiser
radioeins/Schuster

Art aber fair

Die Kunstkritik auf radioeins

Bermudadreieck

Bermudadreieck

Versunkene Songs

Publizist Peter Zudeick in der Talk-Show Anne Will
imago/Müller-Stauffenberg

Der politische Wochenrückblick

Peter Zudeick zieht Bilanz

Dr. Pops Tonstudio
Presse

Dr. Pops Tonstudio

Comedy & Musik

Podcast: Einfach Schroeder
radioeins

Einfach Schroeder!

Comedy

Horst Evers

Horst Evers

Comedy

Eine Grüne Fahrradampel bei abendlichem Straßenverkehr in Potsdam
imago/Martin Müller

Rad'n'Roll

die Fahrradexperten auf radioeins

Stimmts?
radioeins

Stimmt's?

Alltagsfragen beantwortet...

Lea Streisand © Stephan Pramme
Stephan Pramme

War schön jewesen

Geschichten aus der großen Stadt...

Dietmar Wischmeyer
Frank Wilde

Wischmeyers Schwarzbuch

Er ist der Tunnel am Ende des Lichts...