Mo04.11.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins ab eins

mit Steen Lorenzen

Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Kiwanuka von Michael Kiwanuka

Kiwanuka von Michael Kiwanuka
Polydor

Mit seinem letzten Album "Love & Hate" hat der britische Soulsänger seinen Sound gefunden. Die Zusammenarbeit mit dem Starproduzenten Brian Burton aka Danger Mouse und dem Multiinstrumentalisten Inflo entpuppte sich als Dreamteam. Gemeinsam schufen sie einen Sound der Erinnerungen an die großen Klassiker von Marvin Gaye, Shuggie Otis oder Curtis Mayfield aufkommen lässt. Mit "Kiwanuka" setzten die drei Protagonisten diesen Weg fort.
 
Michael Kiwanuka strotzt vor Selbstvertrauen und setzt mit seinem dritten Album ein Statement, deshalb auch der schlichte Titel "Kiwanuka". In den Songs kommt sein ganzes Talent zum tragen, Kiwanukas intensiver Gesang, seine Spiritualität, sein Gespür für Melodien und die Experimentierfreude seiner musikalischen Partner. Denn "Kiwanuka" klingt nicht nur retroselig, sondern die Produktion ist ganz klar im Hier und Jetzt angelegt. Brian Burton und Inflo stricken ein analoges und digitales Soundgerüst, das wunderbar mit Kiwanukas Songwriting harmoniert.      [mehr]

14:07

Lokalmatador

Johanna Amelie

Zu Gast im radioeins Studio

Johanna Amelie © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster

In ihren Songs erzählt Johanna Amelie oft vom Reisen, an andere Orte und nach Innen. Die Musikerin ist weit herumgekommen, spielte Konzerte in Ghana, Marokko oder Neuseeland. Auf Reisen zu sein, erweitert den Horizont und bringt Johanna Amelie immer wieder auf neue Songideen. Ihr Gesang ruft dabei Erinnerungen an Joni Mitchell wach und musikalisch spürt man die Einflüsse von PJ Harvey bis Regina Spector. Intensität, darum geht es, nicht um Effekthascherei.

Ende Oktober erschien ihre neue EP "One Moon" und heute war Johanna Amelie zu Gast auf radioeins.

Johanna Amelie © radioeins/Schuster
radioeins/Schuster