Mo01.10.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins ab eins

mit Christiane Falk

Christiane Falk

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:40

Das hat Folgen

Forever

mit Nilz Bokelberg

"Das hat Folgen" ist der verlässliche Ratgeber im immer undurchsichtiger werdenden Seriendschungel. Alle zwei Wochen empfiehlt Serien-Experte und -Liebhaber Nilz Bokelberg, was sich anzuschauen lohnt. Ob es die neueste Top-Serie ist, über die jeder spricht, ein liebgewonnener Klassiker, den man mal wieder gucken könnte oder der Geheimtipp, den jeder übersehen hat: Bokelberg ist zur Stelle, um unsere Fernsehabende wieder sinnvoll zu machen.

Forever © Colleen Hayes / Amazon Studios
Colleen Hayes / Amazon Studios

Wenn es um Serien geht, steht man immer vor dem selben Problem: Wer soll das alles gucken? Deswegen gehen einem gerne mal die kleinen Perlen durch die Lappen. Und so eine hat unser Serienexperte Nilz Bokelberg heute mitgebracht: "Forever" (Amazon Prime Video).

Forever © Colleen Hayes / Amazon Studios
Colleen Hayes / Amazon Studios
Download (mp3, 4 MB)
15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

The Art Of Pretending To Swim von Villagers

The Art of Pretending to Swim von Villagers
Domino

Conor O'Brien befindet sich momentan in einer kreativen Hochphase. Für Paul Wellers neues Album komponierte er den herausragenden Song "The Soul Searchers" und mit seinem vierten Album gelingt ihm ein kleiner Geniestreich. Mit seinem Umzug nach Dublin hat der irische Songwriter den Groove für sich entdeckt. Zwar sind seine Songs immer noch eher melancholisch eingefärbt, aber das Album ist voller betörender Melodien, die das Herz aufgehen lassen. O'Brien findet die perfekte Ballance zwischen Singer/Songwriter Ästhetik und dem Einsatz von Samples und souligen Beats. Nachdenkliche Texte über die Sinnsuche im digitalen Zeitalter zu denen man sogar Tanzen möchte. Mehr geht nicht.  [mehr]