So01.09.
09:00 - 12:00

Zwei auf Eins

mit Daniel Finger und Sven Oswald

Zwei Mann, ein Thema: Weg.

Daniel Finger © radioeins, Jim Rakete

Wegfliegen - die Auswirkungen des Tourismus
Urlaub schadet der Umwelt, sagen die einen. Tourismus sorgt für Wohlstand und Völkerverständigung, sagen die anderen...
 
Krankheiten einfach weg - gibt es Wunderheilungen?
Gibt es Selbstheilungskräfte, die selbst schwerste Krankheiten wie von Geisterhand verschwinden lassen? Oder Heiler, die auf unerklärliche Weise Menschen auf dem Sterbebett gesunden lassen? Der Wissenschaftsjournalist Kurt Langbein hat solche Fälle dokumentiert und mit Experten aufgearbeitet.
 
Einfach weg: Verschwundene Dinge der DDR
Von den unzähligen bekannten Ost-Marken und -Produkten schafften es nur die wenigsten in die gesamtdeutschen Ladenregale und Haushalte. Ein Buch porträtiert über 100 verschwundene Dinge der DDR. Wir sprechen mit der Autorin Daniela Grosch.
 
Weg mit den Grenzen
Wie hat sich Europa dank Schengen verändert? Und warum wollen manche die Grenzen unbedingt wiederhaben?
 
Steuersystem: Den Reichen etwas wegnehmen
Aktuell gibt es eine Debatte um die „Reichensteuer“. Aber wie gerecht ist so eine Steuer? Und gibt es gerechte Steuermodelle?
 
Wegsehen und Obdachlosigkeit
Wie viele Menschen leben eigentlich auf der Straße und warum? Wir sprechen mit Dieter Puhl, dem ehemaligen Chef der Bahnhofsmission.

09:37

Horst Evers

Autogrammjäger

Aus vielen kurzen, skurrilen und lustigen Geschichten entsteht bei Horst Evers ein quietsch-buntes Kaleidoskop des Lebens. Eine vertraute Welt, in der es doch von überraschenden Wendungen, unerhofften Abenteuern und erstaunlichen Einsichten nur so wimmelt.

Horst Evers © radioeins
radioeins

Horst Evers (Markenzeichen: Rotes Cordhemd) liest und singt regelmäßig in Soloprogrammen und bei "Der Frühschoppen" und "Mittwochsfazit" in Berlin. Stammt ursprünglich aus Evershorst, bei Diepholz, lebt aber seit 1987 in Berlin und läßt sich vom Wedding und Kreuzberg zu wunderbaren Texten und Liedern inspirieren. "Er schreibt am liebsten Texte" sagt er von sich selbst. Einem Genre ist er kaum zuzuordnen. Man muss ihn auf der Bühne erleben.... oder im Radio - auf radioeins.

Horst Evers © radioeins
radioeins