So28.07.
21:00 - 23:00

Ambient- und Elektrosounds

Elektro Beats

mit Manuela Krause

Manuela Krause © Max Schwarzlose
Manuela Krause © Max Schwarzlose

Manuela Krause

Die radioeins Elektro Beats sind "mittlerweile das wichtigste Radio-Forum für elektronische Musik in ganz Deutschland".
(Tagesspiegel)

Mit den 1986 gestarteten Vorgänger-Sendungen "electronics" und "Himmel & Erde" sind die Elektro Beats die profilierteste und dienstälteste Elektronik-Sendung im deutschsprachigen Raum. Jeden Sonntag präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Elektronik -Sounds, gut gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps und Studiogästen.
 
Seit Start der Elektro Beats 1997 fanden Interviews mit allen wichtigen Protagonisten elektronischer Musik wie Underworld, Paul Kalkbrenner, Moderat, Kraftwerk, Modeselektor, Moby, Hell, Irmin Schmidt (Can), Apparat, Kruder & Dorfmeister, Cluster, Dapayk & Padberg, Yello, Monolake, Tangerine Dream, schneider tm, Recoil, Boys Noize, Robag Wruhme, Westbam, Mouse On Mars, Ryuichi Sakamoto, NEU!, Jarre, Tosca, Hell, DAF, Schiller, to rococo rot, Klaus Schulze, Karl Bartos, Ellen Allien, Manuel Göttsching, Fritz Kalkbrenner uvm. statt.
 
[Whg. in der Nacht vom Montag zum Dienstag, 3.00 bis 5.00 Uhr]

21:00

Elektro Beats

Musik aus Alltagsgeräuschen

Field Recordings und der unterschiedliche Einsatz in elektronischen Musikproduktionen

Stimming
Maximilian König

Für zahlreiche Künstler und Künstlerinnen der elektronischen Musik, ist das Arbeiten mit bereits vorgefertigten Samples keine Option. Der Klang soll schliesslich nicht beliebig sein, sondern weitestgehend der eigenen Soundvorstellung entsprechen.
 
Dem in Hamburg ansässigen House Produzenten Stimming, ist es gelungen, mit Hilfe von Fieldrecordings, aus denen er seine eigenen Samples erzeugt, eine eindeutig unverkennbare musikalische Handschrift zu kreieren. Für die inzwischen in Finnland lebende Produzentin und Künstlerin Antje Greie-Ripatti, (früher Fuchs) kurz "AGF" sind Fieldrecordings, die sie anschliessend manipuliert oder z.B. mit externen Instrumenten ergänzt, ein wichtiger Bestandteil ihres kreativen Schaffens. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen vor allem Aufnahmen von Naturgeräuschen. Dazu schleppt die Pionierin auch gern mal Sampler und Synthesizer an ungewöhnliche Orte, um dort Aufnahmen zu machen und mit Einbeziehung der Umgebung im Duett zu komponieren. Der Kölner Klangkünstler und Makiphon Labelbetreiber Andreas Oskar Hirsch arbeitet nicht nur mit Fieldrecordings, sondern ergänzt diese auch noch um skurrile selbstgebaute Instrumente, wie z.B. der sogenannten Palmonika, ein von Hirsch entwickeltes elektrifiziertes und modifiziertes Palmblatt, oder dem "Carbophon", eine elektroakustische Erfindung, die das Konzept der afrikanischen Kalimba oder Mbira vorantreibt. Auch der inzwischen in Berlin lebende Künstler Recondite, ist ein gutes Beispiel, wenn es um den "eigenen Sound" geht. Seinen einzigartigen Sound erzeugt der gebürtige Bayer mit Hilfe von Field Recor-dings, die er in Ableton-Live bearbeitet. Die daraus resultierende Klangästhetik ist im Techno einzigartig und eindeutig zu erkennen.
 
In dieser Ausgabe von Elektro Beats sind "Fieldrecordings, oder Feldaufnahmen der rote Faden, der sich durch die Sendung zieht. Mit Musik u.a. von Stimming, Recondite, The Knob, The Finger & The It, Andreas Oskar Hirsch, Ritornell, Matthew Herbert, Doctor Rockit, AFG u.v.m.
 
Manuela Krause

 
 

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 25.08.2019

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören.  

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen

Elektro Beats Albumtipps

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins

Venq Tolep von Robag Wruhme

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins

Echo von Brandt Brauer Frick

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins

Who Else von Modeselektor

Olaf Zimmermann empfiehlt:

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins

Alle Interviews

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins

Hörerpoll 2018

1000 Elektro Beats!

Elektrobeats
Kerstin Warnov / radioeins