Freundliche Übernahme

Stephen Morris & Gillian Gilbert (New Order)

moderieren am 19. Oktober von 18-19 Uhr

Fragt man Musiker nach ihren Einflüssen, so fallen immer wieder die Namen Joy Division und deren Nachfolgeband New Order. Kaum eine Band prägte den New Wave so sehr, wie das Quartett aus Manchester. "Blue Monday" ist ein Song für die Ewigkeit, zahllose Hits folgten  und New Order haben immer wieder neue Impulse gesetzt, indem sie die Grenzen zwischen Rock, Dance und Post-Punk auflösten.

Stephen Morris & Gillian Gilbert (New Order)
Stephen Morris & Gillian Gilbert (New Order)

Immer wenn ein neues New Order Album erscheint, schlagen die Wellen hoch. Seit dem Ausstieg von Bassist Peter Hook klingen New Order luftiger, irgendwie sommerlicher als früher. Ansonsten sind alle Gründungsmitglieder noch an Bord. Die Band mag Primal Scream, Hot Chip und Musik, die am Puls der Zeit ist. Aber auch im Rockbereich haben sie viele Freunde, so gab es auf New Order Alben Gastauftritte von Billy Corgan (Smashing Pumpkins), Iggy Pop oder auch Brandon Flowers (The Killers). Auf dem aktuellen Album "Music Complete" ist zudem Elly Jackson (La Roux) zu hören. 

Stephen Morris & Gillian Gilbert sind von Anfang an bei New Order dabei und gestalten im Namen der Band die "freundliche Übernahme" auf radioeins.  

Playlist:

1. Television — "See no evil"  
2. Kraftwerk — "Tour de France"  
3. Chemical Brothers — "Born In The Echoes"  
4. Junior Boys — "Over it"  
5. Young Fathers — "Shame"  
6. Sparks — "The Number One Song In Heaven"  
7. Betty Davis — "Shoo-B-Doop And Cop Him"  
8. Public Service Broadcasting — "Go!"  
9. David Bowie — "Queen Bitch"  
10. Nico — "These days"  
11. Caribou — "Can't do without you"  
12. Wire — "Outdoor Miner"  
13. Factory Floor — "Lying (Hot Vestry Remix)"