Freundliche Übernahme

Hozier

moderiert am 20. Oktober von 18-20 Uhr

Der irische Musiker wuchs mit Delta Blues und Soul auf, aber seine Songs pendeln eher zwischen Indiepop und modern R&B. Gleich seine erste EP "Take Me To Church" avancierte zum Riesenhit und Youtube- Phänomen. Kein Wunder bei dieser Stimme...

Hozier
Hozier

Hozier ist ein Autodidakt. Er brachte sich das Gitarre- und Klavierspielen selbst bei und war bereits mit 15 Jahren Frontmann einer Soulband. Für ihn gab es keinen anderen Weg, als Musiker zu werden.

Wieviel Kreativkraft in ihm steckt, zeigte er 2014 mit seinem selbstbetitelten Debüt, das Hozier weltweit hohe Chartpositionen bescherte. Gute Texte zu schreiben ist Hozier immens wichtig und viele seiner Songs setzten sich mit Homophobie und den immer noch ungleichen Geschlechterverhältnissen auseinander. Dass er in diesem Jahr den Titeltrack zum Blockbuster "The Legend Of Tarzan" aufnahm, unterstreicht, in welcher Liga Hozier mittlerweile spielt. Momentan arbeitet der Musiker an einem neuen Album.

Fragt man Hozier nach seinen musikalischen Vorlieben, dann nennt er  Blues, Soul und Jazz, Künstler wie Pink Floyd, Nina Simone, John Lee Hooker... Gute Voraussetzungen für eine spannende "freundliche Übernahme".

Playlist

1. Little Walter — "My Babe"  
2. John Lee Hooker — "Boogie Chillun"  
3. The Black Keys — "Thick freakness"  
4. Stevie Wonder — "Sugar"  
5. David Bowie — "Queen Bitch"  
6. Otis Redding — "These arms of mine"  
7. Al Green — "Love and happiness"  
8. D'angelo and the Vanguard — "Sugah Daddy"  
9. The Meters — "Just kissed my Baby"  
10. Aretha Franklin — "Rock steady"  
11. Vulfpeck — "Back Pocket"  
12. Prince — "I wanna be your lover"  
13. Ella Fitzgerald — "That Was My Heart"  
14. THE WHITE STRIPES — "The hardest Button to button"  
15. Van Morrison — "Caravan"  
16. The Isley Brothers — "Love The One You’re With"  
17. Sam Cooke — "That's Where It's At"  
18. Blind Willie Johnson — "John The Revelator"  
19. Blind Willie Johnson — "Dark Was The Night, Cold Was The Ground"  
20. THE STROKES — "You only live once"  
21. Billie Holiday & Her Orchestra — "All of me"  
22. Chet Baker — "I get along without you very well"  
23. James Brown — "Cold sweat"  
24. Nina Simone — "Sinnerman (Sinner man)"