Album der Woche

Love & Hate von Michael Kiwanuka

Love & Hate von Michael Kiwanuka
Love & Hate von Michael Kiwanuka

Nach dem Riesenerfolg seines Debüts "Home Again" wurde Michael Kiwanuka der Rummel um seine Person viel zu viel. Er zog sich fast vollständig zurück, dachte ans Aufhören, aber zum Glück hat er seine Krise überwunden. "Love & Hate" markiert einen Neustart für den 28 jährige Sänger und Songwriter. Mit Hilfe seines Freundes Inflo & Produzent Danger Mouse hat Michael Kiwanuka sein Klangspektrum erheblich erweitert. Weg vom akustisch geprägten Soul-Folk hin zu opulent arrangiertem Breitwandsoul eines Isaac Hayes.

Gleich der Opener ist eine zehnminütige Soulsuite mit Bläsern und Streichern, und gibt die Richtung vor, denn auch der Titeltrack geht über sieben Minuten. "Black Man in a White World" ist ein klares politisches Statement. Michael Kiwanuka nennt die Dinge beim Namen, wirkt selbstbewusst und voller Energie. Auch sein Gitarrenspiel hat sich verändert, Kiwanuka spielt jetzt meist E-Gitarre, man spürt deutlich den Einfluss von Jimi Hendrix, Duane Allman oder auch George Harrison. Michael Kiwanuka ist ins Risiko gegangen...und hat die richtigen Entscheidungen getroffen.

Am 9. November spielt Michael Kiwanuka & Band im PBHFClub

Tracklisting

1.  Cold Little Heart    
2.  Black Man In A White World
   
3.  Falling    
4.  Place I Belong
   
5.  Love & Hate
   
6.  One More Night
   
7.  I'll Never Love    
8.  Rule The World    
9.  Father's Child
   
10.The Final Frame    

Anrufen und gewinnen!

radioeins am Nachmittag (13 bis 16 Uhr)

Montags bis donnerstags haben Sie auf radioeins die Chance, das aktuelle Album der Woche zu gewinnen! Schalten Sie ein, hören Sie zu, kennen Sie die Antwort und seien Sie am schnellsten am Telefon... [mehr]