Albumtipp

Cypress Grove von Jimmy "Duck" Holmes

Cypress Grove von Jimmy "Duck" Holmes
Cypress Grove von Jimmy "Duck" Holmes | © Easy Eye Sound

Ein beeindruckenderes Bluesalbum wird man so schnell nicht finden. Der 72. jährige Sänger Jimmy "Duck" Holmes hat den Blues, lebt den Blues. Dan Auerbach von den Black Keys hat ihn unter seine Fittiche genommen und das perfekte Setting für die Aufnahme gestaltet. Alle Tracks wurden live im Studio eingespielt, rau und unbehauen wie zu den Zeiten von Skip James, John Lee Hooker und Junior Kimbrough. Neben Klassikern wie dem "Hard Time Killing Floor Blues", " "Little Red Rooster" oder "Catfish Blues" stehen die Eigenkompositionen von Holmes und passen sich wunderbar ein. Dan Auerbach ist es auf wundersame Weise gelungen die intensive Atmosphäre der frühen Bluesaufnahmen herzustellen. Begleitet von einer kleinen Band zu der neben Auerbach selbst auch der junge Gitarrist Marcus King gehört, kann Jimmy "Duck" Holmes sein ganzen Potential entfalten. Großes Kino...ein Klassiker!

Carsten Wehrhoff