Das radioeins Parkfest

Triggerfinger

Herzhaft zupackendes belgisches Rocktrio mit unwiderstehlicher Mischung aus Melodie und Härte. Lustvoll ausgelebte Spielfreude. Immer etwas mysteriös und immer gut gekleidet.

Triggerfinger live beim radioeins-Parkfest
radioeins

Dem Powerrock-Trio Triggerfinger eilt der Ruf als lauteste Band Antwerpens voraus und sein Name ist Programm: „Finger am Abzug”, bedeutet er frei übersetzt. Dass die Band im Studio und vor allem auf der Bühne keine Gefangenen macht, ist in ihrer Heimat Belgien und in den Niederlanden seit vielen Jahren hinlänglich bekannt – ihr letztes Album „By Absence Of The Sun” erreichte dort jeweils Platz eins der Charts und Goldstatus. Mit Mascot Records als starkem neuen Label im Rücken wollen es Triggerfinger jetzt weltweit wissen. Ihr Mascot-Debüt „Colossus“ erscheint am 25. August 2017, gefolgt von einer ausgiebigen Europa-Tournee.  Vorher machen sie Station beim radioeins Parkfest.

Wer Triggerfinger noch nicht kennt, der sollte sich vom stets gediegenen Outfit seiner Protagonisten Ruben Block (Gitarre und Gesang), Paul Van Bruystegem (Bass) und Mario Goossens (Schlagzeug) nicht täuschen lassen: Die Herren mögen es herzhaft und zupackend, dabei zelebrieren sie ihre ganz eigene Mischung aus Melodie und Härte. Fans und Kritiker verorten ihren Sound irgendwo auf der Schnittstelle von Marc Bolan (T.Rex), Motörhead und den Queens Of the Stone Age. Die Gruppe wurde 1998 gegründet, 2004 erschien das erste Album „Triggerfinger”, gefolgt von „What Grabs Ya?” (2008), „All This Dancin' Around” (2010) und dem bisherigen Bestseller „By Absence Of The Sun” (2014).

Für „Colossus“ stellte die Band einige Weichen neu. Ruben Block erklärt es so: „Unsere bisherigen Alben wurden aus schierer Energie geboren, dabei zählte in erster Linie die spontane Interaktion zwischen uns drei Musikern. Diesmal sind wir anders an die Sache herangegangen – bei ‚Colossus‘ stehen die Songs im Mittelpunkt.“ Nach dem Motto „Anything goes“ erweiterten Triggerfinger im Zuge dessen ihr Klangspektrum. Zum Einsatz kamen diesmal auch akustische Instrumente, Samples, Keyboards, Percussions, und beim Titelsong erstmals zwei Bassgitarren statt der üblichen Gitarre/Bass-Kombination, was dem feurigen Album-Opener seinen ganz speziellen Twist verleiht. „Alles Songdienliche war willkommen“, ergänzt Block, „und mit dem Ergebnis sind wir glücklich“.

Die vorab veröffentlichte Single „Flesh Tight“ steht beispielhaft für vieles von dem, was das Album insgesamt ausmacht: Killer-Gitarrenriffs, mitreißende Melodik, nach wie vor ein gerütteltes Maß Glamrock und lustvoll ausgelebte Spielfreude. Live immer ein Erlebnis - ganz gleich ob stark elektrifiziert oder als acoustic set.

Veranstaltungsort:
Park am Gleisdreieck (Ostpark)
Möckernstraße
10965 Berlin

Termin übernehmen