Konzert

Studio C im Silent Green: Poppy Ackroyd & Marc Bouchkov

Studio C im Silent Green ist DIE neue Konzertreihe zum Entdecken von Künstlern aus den Genres Klassik, New Classical, Contemporary und Elektronik.
 
Die Konzertreihe steht unter der Schirmherrschaft eines Künstlers, der zum einen das Programm mit entwickelt und zum anderen beispielhaft die genreübergreifende Idee verkörpert. Als »Curator in Residence« für das erste Jahr wurde Ólafur Arnalds gewonnen. Pro Konzert werden zwei KünstlerInnen / Projekte à 40 Minuten auftreten. Die KünstlerInnen kommen zum einen aus der Klassik, zum anderen aus den Sparten New Classical, Contemporary und Elektronik. Dabei stehen beide Programmteile nicht isoliert für sich, sondern ergeben ein musikalisches Ganzes. Alle Formen sind denkbar: ob der Fokus auf einem bestimmten Instrument liegt, ob die gespielten Werke in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen, oder ob beide beteiligten Künstler oder Formationen am Ende gemeinsam auf der Bühne stehen: hier wird ein Raum geschaffen werden, der bestehende Grenzen auf kreative und überraschende Weise bewusst ignoriert, ohne beliebig zu werden.
 
 

Marc Bouchkov
Marc Bouchkov | © Nikolaj Lund

Das Eröffnungskonzert von Studio C bestreiten die britische Musikerin Poppy Acroyd & Marc Bouchkov aus Berlgien.

POPPY ACKROYD sorgte in der Neo-Klassik-Szene mit ihren Alben “Escapement” und “Feathers”, sowie ihrem Mitwirken im Hidden Orchestra für Aufruhr. Empfohlen von den Giganten des Genres, Hauschka und Nils Frahm, hat die außergewöhnliche Künstlerin erst kürzlich bei Björks Label One Little Indian Records unterschrieben. Die aktuelle Veröffentlichung “Sketches” schmückt sich mit thematischen Einflüssen – Vögel sind die Inspirationsquelle für drei der Songs, die gemeinsam als Lead Singles des Albums veröffentlicht werden. Die Songs führen den Hörer zurück zu den besten Stücken von Ackroyds Vorgängeralben, welche nun alle als akustische Klavierstücke wiederaufgearbeitet werden und von vier neuen, nie zuvor gespielten Stücken, begleitet werden.

Poppy Ackroyd
Poppy Ackroyd | © Silent Green

MARC BOUCHKOV studiert seit Oktober 2014 als Junger Solist im Aufbaustudium an der Kronberg Academy bei Mihaela Martin Geige. Er wird außerdem von Brigitte Feldtmann/Feldtmann kulturell gefördert, die ihm eine in Paris gefertigte Violine von Jean Baptiste Vuillaume von 1865 zur Verfügung stellt. Seine Konzerttätigkeit verläuft von Beginn an rasant und vielbeachtet von der Kritik. „Ohne Zweifel: ein außergewöhnliches Talent!“ schrieb die Neue Zürcher Zeitung nach seinem Auftritt 2016 mit dem Tonhalle Orchester Zürich und Lionel Bringuier im Rahmen der Orpheum Stiftung. Höhepunkte der Spielzeit 2016/2017 sind u. a. die Auftritte mit dem hr Sinfonieorchester unter Christoph Eschenbach, mit dem Orchestre National de Belgique und dem Orchestra Sinfonica Nazionale RAI in Turin unter Andrey Boreyko.

Veranstaltungsort:
Silent Green
Gerichtstraße 35
13347 BerlinWedding

Termin übernehmen