AUSVERKAUFT!

Depeche Mode

auf Global Spirit Tour 2017

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen bei allen Depeche Mode Konzerten: Verbot größerer Handtaschen, Rucksäcke und Helme.
 
Zusätzliche Einlasskontrollen mit Metalldetektoren und Bodychecks...

Dave Gahan von Depeche Mode
Dave Gahan von Depeche Mode © imago/Future Image | © © imago/Future Image

Wichtige Sicherheitshinweise!

Bei allen Depeche Mode Open Air-Konzerten müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsmaßnahmen einstellen. Wegen der anhaltenden möglichen Gefährdung durch Anschläge sind unter anderem zusätzliche Einlasskontrollen erforderlich, die längere Wartezeiten nach sich ziehen können. So werden Metalldetektoren eingesetzt und Bodychecks vorgenommen.

Zur Prävention ist ein Verbot größerer Taschen, Handtaschen, Rucksäcke sowie Helme erforderlich. Ebenso werden die Zuschauer gebeten, auf das Mitbringen von Gegenständen aller Art zu verzichten, die nicht zwingend benötigt werden. Damit sollen im Interesse der Besucher die Kontrollen unterstützt und beschleunigt werden. Damenhandtaschen bis zu einer Größe von DIN A 4 werden nach händischer Überprüfung zugelassen.

„Unser Ziel ist es, die Kultur als wesentliches Merkmal einer freien und offenen Gesellschaft nicht einschränken zu lassen und unser gewohntes Leben so weit wie möglich aufrecht zu erhalten“, erklärte Marek Lieberberg, Geschäftsführer von Live Nation in Deutschland, der gleichzeitig um Verständnis für notwendige Sicherheitsvorkehrungen bat.

Angesichts der potentiellen Bedrohung sei es jedoch zwingend, den Schutz für Besucher, Künstler und das Personal auszuweiten. Gemeinsame Anstrengungen und erhöhte Wachsamkeit seien unerlässlich. Über sämtliche sicherheitsrelevanten Aspekte befinde man sich im Dialog mit den zuständigen Behörden und der Polizei.

Alle Besucher werden gebeten, rechtzeitiger zum Stadion zu kommen, um genauere Kartenkontrollen und Bodychecks zu ermöglichen. Eine Beschränkung auf Handys, Schlüsselbunde und Portemonnaies bzw. kleinere Kosmetiktäschchen erleichtert die Arbeit der Ordnungskräfte und beschleunigt den Einlass.

 

Bei der Global Spirit Tour führen Depeche Mode ihre Benefiz-Partnerschaft mit dem Schweizer Uhrenhersteller Hublot fort, um gemeinsam auf das Wohltätigkeitsprojekt „Charity: Water“ aufmerksam zu machen und dieses finanziell zu unterstützen. Ziel dieser Mission ist es, Menschen in aller Welt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

Spirit von Depeche Mode
Spirit von Depeche Mode | © Spirit von Depeche Mode

"Spirit" ist das 14. Studioalbum der Musikpioniere und wurde von James Ford produziert. Ford ist Gründungsmitglied der Band Simian Mobile Disco und produzierte u.a. Alben von Florence and the Machine und den Arctic Monkeys. 

Bei der Tourankündigung in Mailand bemerkte Dave Gahan: „Wir sind außergewöhnlich stolz auf den Sound und die Energie von Spirit. Wir sind sehr enthusiastisch, wieder auf Tour zu gehen und dieses besondere Gefühl mit unseren Fans in aller Welt zu teilen.“

Trotz 100 Millionen verkaufter Alben und Live-Konzerten vor über 30 Millionen Fans in aller Welt wollen es Depeche Mode immer wieder wissen und nicht von ihren zahllosen Hits leben.

So wird die "Spirit" Tour ein Mix aus neuen Songs und Klassikern werden, mit einer atemberaubenden Bühnenshow und Fans, die ihre Band feiern werden. Und da die Deutschen Fans Depeche Mode schon immer treu ergeben waren, wird ihr Auftritt in Berlin ein Festtag für die Band und ihre Fans!

Eintrittspreis: ab 71,55 € zzg. Vorverkaufsgebühren
Veranstaltungsort:
Olympiastadion
Olympischer Platz 3
14053 Berlin - Charlottenburg
Erreichbarkeit: U-Bahnhof Olympiastadion

Termin übernehmen