Konzert / Columbiahalle

Black Rebel Motorcycle Club

nach vier Jahren Pause wird anfang 2018 mit "Wrong Creatures" endlich ein neues Album erscheinen. Kostproben daraus gibt es sicher schon heute bei ihrem Konzert in der Columbiahalle.

Black Rebel Motorcycle Club
Black Rebel Motorcycle Club | © Black Rebel Motorcycle Club

So cool zu sein wie Marlon Brando in "The Wild One", da muss man schon was bieten. Robert Levon Been und Peter Hayes scheuten den Vergleich nicht und benannten ihre Band nach der Gang aus dem Kultfilm: Black Rebel Motorcycle Club.

Mit ihrer ersten Single stellten sie gleich die provokante Frage "Whatever happened to my Rock'n'Roll", hart und rockig wie es sich für eine echte Rockband gehört. Das ist der Black Rebel Motorcycle Club bis heue geblieben, aber im Laufe der Jahre gab es auch immer wieder Ausflüge in Richtung Blues, Americana oder Folk.

Auch politisch beziehen die drei Musiker Stellung gegen jede Form von Intoleranz und Rechtspopulismus. Eindimensional ist die Band nie gewesen und wird auch deshalb von den Fans verehrt. Gitarre, Bass, Schlagzeug, der Black Rebel Motorcycle Club spielt in "klassischer" Rockbesetzung und entwickelt vor allem auf der Bühne einen wahnsinnigen Druck.

Momentan arbeitet die Band gerade an einem neuen Album und am 26. November kam man das Trio endlich mal wieder live in Berlin erleben, mit brandneuen Songs und ihren Klassikern.

Eintrittspreis: 28 €
Veranstaltungsort:
Columbiahalle
Columbiadamm 13 - 21
10965 Berlin - Tempelhof
Erreichbarkeit: U Bahn: Platz der Luftbrücke,
Bus 104, 119, N4, N76

Termin übernehmen