Nikolaus Hillmann

Sportjournalist und rbb Sportreporter

Nick Hillmann © rbb, Anna-Katharina Schulz
Nick Hillmann © rbb, Anna-Katharina Schulz | © rbb, Anna-Katharina Schulz
Nikolaus Hillmann kam 1962 in Idar-Oberstein zur Welt, wuchs jedoch in Hamburg und der Lüneburger Heide auf. Nach einer nicht erwähnenswerten Schulkarriere, die überraschend mit dem Abitur endete, begann er zu studieren. Germanistik, Geschichte, Philosophie und Politik, zunächst an der Uni in Hamburg, dann in Berlin.

Hillmanns journalistische Laufbahn begann als freier Reporter bei der „Bergedorfer Zeitung“. Von 1987 bis 1988 konnte er dort alles selber machen, von der Recherche bis zum Layout. Ein Jahr später ging Hillmann zur taz und arbeitete unter anderem als freier Sportreporter/-redakteur. Für den Nordberliner und die Süddeutsche Zeitung war er nebenbei auch tätig.

Seit 1992 arbeitete Nikolaus Hillmann in der Sportredaktion des SFB, der im Mai 2003 mit dem ORB zum rbb fusionierte. Als Autotester war er beispielsweise verantwortlich für seine Ein-Mann-Redaktion „Auto, Reise und Verkehr“. Fünf Jahre später wurde er in der Sportredaktion des SFB angestellt. Seine Begeisterung für den Sport teilte er am liebsten durch das Radio mit. Vor allem arbeitete er als Moderator und Reporter für Fußball und Basketball.

Bei Schwimm-Europa- und Weltmeisterschaften oder der Fußball WM 2010 in Südafrika, war Nikolaus Hillmann als Sportreporter dabei.

Mit seinem fachlichen Wissen als Sportkommentator unterstützt er radioeins.