Projekt

CATCH

Die Zukunft des Radios

Seit April 2015 arbeitet radioeins an einem Projekt zur Zukunft des Radios. In Kooperation mit Studierenden des Hasso-Plattner-Instituts entstand das Projekt CATCH. Das Projekt ist eine echte Innovation, da es das Medium Radio für die digitalen User neu erschließt.

Projekt CATCH: der W-LAN-Knopf neben einem Smartphone © HPI/radioeins
Projekt CATCH: der W-LAN-Knopf neben einem Smartphone © HPI/radioeins | © HPI/radioeins

Im Gegensatz zu den meisten Radiosender-Apps, die fortlaufend allen Nutzern die gleichen Inhalte zur Verfügung stellen, entscheidet der Hörer im Moment des Hörens, was er spannend findet. Auf Knopfdruck bekommt er relevante Inhalte zu Musik, Interviews und Veranstaltungshinweisen. Die so entstehende personalisierte Timeline schließt die Lücke zwischen linearem Radioprogramm und individuellem digitalen Nutzungsverhalten.

Diese Interaktivität erhöht die Hörerbindung, die radioeins am Herzen liegt. Außerdem können die Abfragehäufigkeiten von Beiträgen als sendekanalunabhängige Indikatoren für Hörerinteresse und Publikumsresonanz gewertet werden.

Mit CATCH wird auf diese Weise ein Feedback-Kanal geschaffen, der die Vorteile der digitalen Medien auf das analoge Radio transferiert. Für den Radiohörer werden Möglichkeiten der Interaktion geschaffen, die im Rahmen der sozialen Netzwerke zum Standard gehören. Die überraschenden Live-Momente des Radiohörens werden auf positive Weise mit dem Bedürfnis nach weitergehenden Informationen und der Speicherung dieser Informationen verbunden.