radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

21.01.2017

Zwölf Uhr mittags

"Das richtige Leben" von Robert Heber

Filmregisseur Robert Heber © rbb/Andrej-Johannes Thieme

Knut Elstermann präsentiert in dem außergewöhnlichen Projekt „Von 12 bis 12 - Filmuni auf radioeins“ von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und radioeins studentische Produktionen und ihre Teams. Die Filme dazu sind 24 Stunden lang exklusiv auf radioeins.de im Stream zu sehen. Den Anfang macht heute Robert Hebers "Das richtige Leben". [mehr]

19.01.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 19. Januar

Filmtipps von Knut Elstermann

Der die Zeichen liest // Manchester By The Sea // Junction 48 [mehr]

19.01.2017

Drama

Manchester By The Sea

Manchester By The Sea (Bild: Casey Affleck) © Claire Folger / Amazon Studios

Lee Chandler arbeitet in Boston als Hausmeister. Casey Affleck spielt ihn mit äußerster Zurückhaltung, ein Gefangener in sich selbst. Als sein Bruder stirbt, muss Lee in seinen Heimatort, Manchester by the Sea, zurückkehren und widerwillig die Vormundschaft über seinen 16-jährigen Neffen (Lucas Hedges) übernehmen, aber auch der schrecklichen Vergangenheit seiner Familie in die Augen sehen. Kenneth Lonargan erweist sich erneut als ein vollendeter Meister psychologischen Erzählens, der dem großen Drama einen wunderbaren Humor beimischt. In diesem grandiosen Film fügt sich jedes Detail ... [mehr]

19.01.2017

Drama

Der die Zeichen liest

Originaltitel: (M)uchenik

Der die Zeichen liest (Bild: Petr Skvortsov) © ARP Sélection

Benjamin weigert sich am Schwimmunterricht teilzunehmen, aus religiösen Gründen. Was als Pubertäts-Verwirrung erscheint, wird zum Wahn. Benjamin steigert hält sich für einen Erlöser von der modernen Verderbtheit, eindrucksvoll gespielt von Piotr Skvortsov. Nach dem Stück „Märtyrer“ des Marius von Mayenburg inszenierte der russische Regisseur Kirill Serebrennikov diesen provokanten Film. Benjamins Lehrer knicken angesichts der Wucht bald ein, ein Totalversagen der hilflosen Zivilgesellschaft. Dieser erschreckende, aber auch grimmig-komische Film ist eine Warnung vor falschen ... [mehr]

19.01.2017

Action/Biografie/Musical

Junction 48

Junction 48 (Bild: Samar Qupty, Tamer Nafar) © X Verleih

Der israelische Regisseur Udi Aloni erzählt von jungen Palästinensern, die in Lod, einem Vorort von Tel Aviv leben, unter täglicher Diskriminierung leiden und versuchen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Im Mittelpunkt des mitreißenden Films steht die Liebesgeschichte zwischen dem Rapper Kareem (gespielt vom bekannten Musiker Tamer Nafar) und der schönen Manar (eine Entdeckung: Samar Qupty). Dabei wird deutlich, dass auch durch die palästinensische Community tiefe Risse gehen. Aloni packt seinen Film zu voll mit Motiven, doch das schadet zum Glück der Musikalität, der ... [mehr]

12.01.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 12. Januar

Kinotipps von Knut Elstermann © radioeins

La La Land // Die Blumen von gestern // Hell or High Water [mehr]

12.01.2017

Thriller/Drama

Hell Or High Water

Hell Or High Water (Bild: Ben Foster, Chris Pine) © Wild Bunch

Die beiden Brüder Tanner (Ben Foster) und Toby (Chris Pine) haben nur noch wenige Tage Zeit, dann gehört der Bank ihr Stückchen Erde in Texas. Mit einem geschickt geplanten Raubzug wollen sie Filialen eben dieser Bank um das Geld erleichtern, mit dem sie dann die Kredite abzahlen können, eine Robin-Hood-Aktion im klassischen Westernstil der Gesetzlosen, die dennoch moralisch im Recht sind. „Hell or High Water“ nutzt mit seinen glänzenden Darstellern die bewährten Erzählweisen des Western, um aufzuzeigen, wie unendlich weit sich die gesellschaftliche Wirklichkeit von den einstigen ... [mehr]

12.01.2017

Tragikomödie/Historie/Romanze

Die Blumen von gestern

Die Blumen von gestern (Bild: Adèle Haenel, Lars Eidinger) © Edith Held / Four Minutes Filmproduktio

Holocaust-Forscher Toto (Lars Eidinger) ist ein Getriebener, den die erfolgreiche, wissenschaftliche Beschäftigung mit seinem Gegenstand nicht vor fast zwanghafter, persönlicher Betroffenheit bewahrt. Diese Aggression steigert sich noch, als eine französische Praktikantin (Adèle Haenel) bei ihm eintrifft, ihm an Bissigkeit gleicht. Regisseur Chris Kraus gelingt es brillant, höchst gegensätzliche Genres zu einer fesselnden Einheit zu verschmelzen, ein geradezu verwegenes, sehr komisches und unverkrampftes Kinostück. Es macht sich über die Verlogenheit der deutschen Erinnerungskultur ... [mehr]

12.01.2017

Musical/Romanze

La La Land

La La Land © SND

Nach seinem Erfolg „Whiplash“ erzählt Regisseur Damien Chazell auch in seinem neuen, grandiosen Film wieder von musikalischer Zauberkraft. Sebastian und Mia träumen in L.A. ihren ganz persönlichen Traum. Sebastian, den Ryan Gosling überzeugend sehnsuchtsvoll spielt, würde gern einen eigenen Jazz-Club aufmachen. Mia, gespielt von der fantastischen Emma Stone, fällt ständig bei Schauspiel-Castings durch. Schon von der ersten Begegnung der beiden in einer überwältigend schönen Tanzszene wird klar, dass sich hier große Liebende finden. „La La Land“ verbindet meisterhaft die eleganten ... [mehr]

05.01.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 5. Januar

Filmtipps von Knut Elstermann © radioeins

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki // The Happy Film // Die Taschendiebin [mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.