So12.11.
14:00 - 16:00

Der radioeins Talk

Stefan Stoppok in der Hörbar Rust

mit Bettina Rust

Stoppok (© radioeins/Schuster)

Es war einmal ein Sänger, dem die Frankfurter Allgemeine Zeitung attestierte, er sei vermutlich der einzige, dem es wirklich gelungen sei, den Blues angemessen auf deutsch zu singen. Seit 40 Jahren macht Stefan Stoppok jetzt Musik und seit 40 Jahren wird er zuverlässig wohlwollend als Anti-Star gefeiert - weil er Erfolg hat, obwohl er nicht die Charts hochkrabbelt, weil er neue Fans bekommt, ohne die alten zu verlieren. Eigentlich ist er ja Musiker, aber irgendjemand muss die Texte ja schreiben und die sind klug und humorvoll, ohne witzig wirken zu wollen. Gebürtig kommt der Mann aus Hamburg, wo er auch inzwischen wieder lebt. Seine Kindheit aber verbrachte er in Essen, tingelte jahrelang als Straßenmusiker durch Europa und brachte 17, eigentlich aber 28 Alben heraus. Stefan Stoppok ist der ewige Geheimtipp, schade und schön ist das zugleich. Die zahlreichen Auszeichnungen haben ihn gefreut, aber er wollte nie einer dieser Menschen werden, die sich selbst auf dem Weg zum Erfolg abhanden kommen. Das ist ihm gelungen. Glückwunsch. Und Willkommen an der Hörbar auf radioeins.