Die Musikanalyse

On Hold von The XX

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

The xx im Studio
The xx im Studio

Lange war es ruhig um The xx und nachdem Jamie xx im Jahr 2015 sein Soloalbum "In Colour" herausbrachte, schien die Zukunft der Band ungewiss. Aber nun ist endlich das dritte Album von The xx herausgekommen. "I See You" heißt es und The xx gehen darauf neue Wege, obwohl die Ästhetik des Albumcovers eher auf Kontinuität schließen lässt.

Am Samstag, den 25. Februar 2017, spielen The xx in der ausverkauften Arena in Belrin - präsentiert von radieoins - und unser Musikprofessor analysiert aus dem Grund den Song "On Hold" von The xx.


Fladts Fazit:


Minimalismus, federleichte Harmonien, Zerbrechlichkeit: das wird beim Durchhören dieses Songs bestätigt. Mit den quantitativ relativ bescheidenen Mitteln wird aber eine qualitativ originelle, immer wieder überraschende Gesamtkonzeption erreicht. "Männlich-weiblich-Klischees" sind da, werden aber in Frage gestellt. Das gilt auch für die ungewöhnlichen Verschiebungen bei den Song-Formabschnitten Strophe, Pre-Chorus und Chorus.

Der Beitrag ist noch bis zum 20.02.2018 00:00:00 verfügbar.