Die Musikanalyse

Bombay von Pothead

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

Pothead © radioeins/Schuster
Pothead © radioeins/Schuster

Brad, Jeff Dope und Robert Puls – das sind die Jungs von Pothead. Ihre Musik mit den eingängigen Gitarrenriffs, kräftigen Basslines und dem pulsierenden Groove steht für erdigen, authentischen Rock.

Tradition haben ihre Konzerte im Januar im Berliner Huxleys. Das Venue ist quasi zum Wohnzimmer von Pothead geworden und die Nachfrage ist so groß, dass die Band gleich an zwei Tagen dort auftritt. Let it Rock ... Pothead Live mit neuem Album am 20. und 21. Januar 2017 - präsentiert von radioeins.

Unser Musikprofessor Hartmut Fladt analysiert aus diesem Grund Potheads Song "Bombay".


Fladts Fazit:


Ein typisches Highlife-Wohlfühl-Produkt der Kiffköppe, und trotz aller Klischees nicht einmal unsympathisch. Auch, wenn ich es mir wahrscheinlich nicht ein zweites Mal anhören würde: es erfüllt seinen Zweck und ist sauber gemacht – daran ändern die dunklen Flecken auf dem Text nichts.

Der Beitrag ist noch bis zum 16.01.2018 00:00:00 verfügbar.