Die Musikanalyse

Another Lonely Christmas von Prince

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

Prince während eines Konzertes im August 1987 © imago/teutopress
Prince während eines Konzertes im August 1987 © imago/teutopress

Weihanchts-Songs haben in der Regel mit dem zufällig gleichzeitig stattfindenden Fest nichts zu tun, sondern sind Anlass und Auslöser für sentimentale Erinnerungen an morsch gewordene Beziehungskisten. "Another Lonely Christmas" von Prince lässt Schlimmes erwarten. Geht so etwas auch kitschfrei?

Unser Musikprofessor Hartmut Fladt nimmt den Song der am 21. April 2016 verstorbenen Popikone auseinander und analysiert ihn von Anfang bis Ende.


Fladts Fazit:

Das ist kein Weihnachts-Kitsch, sondern zeigt eine differenzierte und in den Gefühls-Widersprüchen tief gehende musikalische Verarbeitung des Verlustes eines geliebten Menschen. Das Arrangement mit den verschiedenen Klangräumen für die unterschiedlichen Erinnerungs-Stufen entspricht auch den unterschiedlichen Präsentations-Weisen der Stimme von Prince. Der Könner überzeugt, deckt nichts mit Bombast oder Sentimentalität zu.

Der Beitrag ist noch bis zum 19.12.2017 00:00:00 verfügbar.