Di 08.08. 20:10

Komposition mit Ihrer Hilfe

"Leben in der V.I.P. Lounge" - Mark Scheibes Dachlounge Song

"Nur der Himmel soll heute Abend die Kulisse sein. Für mich ein Bier, für Dich ein Wein – radioeins-Musik soll der Soundtrack sein..." - Nach einem Monat "rbb ganz oben – Die radioeins Dachlounge" war es an der Zeit, den Ort und das Erlebnis dort oben mit einem passenden Song zu feiern.

Mark Scheibe
Mark Scheibe | © Mark Scheibe

Wir hatten Sie aufgerufen uns Ihre liebsten Impressionen, Assoziationen und Gedanken zu schreiben - was Ihnen zu Ihrem Besuch in der radioeins Dachlounge einfällt. radioeins hat Ihnen beim Songschreiben den fantasievollsten Pianisten Berlins zur Seite gestellt: Mark Scheibe, den Meister der Spontankomposition.

Das Lied "Leben in der V.I.P. Lounge" ist pünktlich fertig geworden. Mark Scheibe hat soviel von Ihren sehr hervorragenden Worten untergebracht, wie das Drama es erlaubte.

"Erstaunlich, was Ihr hier gebracht habt – was im kollektiven Unbewussten schlummert. Nämlich das Drama einer urbanen Überprivilegierten und ihr Weg aus dem Wahnsinn im Elfenbeinturm", sagt Mark Scheibe.

Mark Scheibe präsentierte den Dachlounge Song am Dienstag, den 8. August, live in der radioeins Dachlounge.

Mark Scheibe


Hier der Text:


Auf dem Tisch ein opulentes Frühstück
mit Allem was dazugehört und Erdbeermus.
Sie macht sich Gedanken übers Leben,
Nach dem Yoga hat sie meistens diesen Sommerblues.
Ganz erschöpft vom Großstadt-Überwintern
trainiert sie vorm Berliner Panorama
ihren Honighintern, weil die Selbsterkenntnis selbstverständlich
eine Frage der Entschlossenheit in diesem Sehnsuchtslabyrinth ist, das sie Leben nennt.

Ein Leben in der VIP-Lounge ist kein Zuckerschlecken, Baby.
Hinter Kordeln, hinter Schranken
gedeihen die dunkelsten Gedanken.
Ein Leben in der VIP-Lounge ist ein zwielichtiges Dasein,
Geborgenheit ist deine Privatangelegenheit,
für deine Erwartungshaltung hat hier keiner Zeit.
Und du taumelst durch die Riesenauswahl deiner Traurigkeit
mit deinem expressionistischen Blick.

Wenn die Amsel noch vor der Morgensonne
auf der Balkongeländerbrüstung
einen Silberstreif der Hoffnung
in ihr Vergangenheitsgeflüster malt,
dann will sie alle Enge
aus ihrem Leib verdrängen
und träumt davon,
die Wolken im Himmel zu erschießen,
sich über alle Zweifel wie eine Sintflut zu ergießen,
die Wächter ihrer Schwellen,
wie man Bäume fällt, zu fällen
und Alle, die sie klein zu halten trachten,
maßgeschneidert abzuschlachten.

Ein Leben in der VIP-Lounge ist kein Zuckerschlecken, Baby.
Hinter Kordeln, hinter Schranken
gedeihen die dunkelsten Gedanken.
Ein Leben in der VIP-Lounge ist ein zwielichtiges Dasein,
Geborgenheit ist deine Privatangelegenheit,
für deine Erwartungshaltung hat hier keiner Zeit.
Und du taumelst durch die Riesenauswahl deiner Traurigkeit
mit deinem expressionistischen Blick.