Di 04.07. 19:40

Die radioeins Dachlounge

Clemens Schick

Neben seiner Theaterarbeit dreht er für Film und Fernsehen, so spielte er u.a. den Handlanger des Schurken im ersten James Bond mit Daniel Craig. Von 2002 bis 2006 gehört er zum Ensemble des Schauspiel Hannover. Sein Stück Windows lief 2008 mit großem Erfolg und zahlreichen Wiederaufnahmen an den Sophiensælen. Ab morgen bis Sonntag haben alle, die es bisher verpasst haben, nochmal die Chance.

Clemens Schick (Foto: Carsten Kampf)
Clemens Schick (Foto: Carsten Kampf)

Zum Stück:

 
Windows

Oder: Müssen wir uns Bill Gates als einen glücklichen Menschen vorstellen?

Er vergleicht sich mit Napoleon und Leonardo. Er hat der Welt einen neuen Code gegeben, der den Kapitalismus beschleunigt, und ein virtuelles Netz über die Welt gelegt. Er ist das Ideal verpickelter dicker Jungens und das Hassobjekt verfilzter Altlinker. Er ist ein brutaler Geschäftsmann, der am Ende zum Philanthropen mutierte. Woher kam diese Energie, dieser Größenwahn, dieser Erfolg?

Windows öffnet ein Fenster in die Seelenkammern des Bill Gates: die Angst vor Bodenlosigkeit, die den Kontrollwahn nährt, die narzisstischen Phantasien, die der Welt ihr Maß aufdrücken, die Sucht nach Sicherheit, die erst ruht, wenn sie den Globus erobert hat, die Furcht vor Auflösung und Nähe, die sich elektronisch panzert.

Clemens Schick geht in seinem Solo auf eine furiose und riskante Entdeckungsreise, die vom Uterus in die Utopie einer berechenbaren Welt, von der Ohnmacht in den Größenwahn, von der Ordnungswut ins Chaos führt.