Raritäten des Grauens

Hoch auf dem gelben Wagen von Walter Scheel (1973)

Viele Dinge geraten in Vergessenheit – manchmal zu Recht, manchmal nicht. Und manchmal tauchen diese Dinge in Flohmarktkisten wieder auf und warten auf ein neues Leben. Dazu gehört auch Musik. Herr von Keil sammelt solche Tondokumente und ist sowas wie der hauseigene Doktor Frankenstein von radioeins: immer auf der Suche nach dem Skurrilen, Seltsamen und Unglaublichen gräbt er in feuchten Kellern, Haushaltsauflösungen und auf Trödelmärkten unbeirrt nach neuen akustischen Studienobjekten…
Was er dabei so alles findet, präsentiert er uns immer freitags auf radioeins!

Hoch auf dem gelben Wagen von Walter Scheel (1973)
Hoch auf dem gelben Wagen von Walter Scheel (1973) | © Polydor

"Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder", sagt der Volksmund. Und warum sollte jene Weisheit nicht auch für andere Orte als Mehrzweckhallen, Fußballstadien oder speckige Eckkneipen gelten - den Bundestag zum Beispiel?

Akustische Belege für singende Politiker gibt es nämlich tatsächlich zuhauf...

Polydor