Favorit Film

Neruda

Regisseur Pablo Larrain scheint einen Faible für so genannte Biopics zu haben. Gerade eben war sein Film „Jackie“ über die First Lady, die Gattin von John F. Kennedy, in unseren Kinos zu sehen. Und morgen startet „Neruda“ über den chilenischen Dichter und, Politiker Pablo Neruda.

Gael García Bernal in Neruda © Piffl Medien
Gael García Bernal in Neruda © Piffl Medien

Der chilenische Regisseur Pablo Larraín erzählt in „Neruda“ von seinem Landsmann, dem  Nobelpreisträger Pablo Neruda. Im Jahre 1948 wird der Senator (hervorragend zwiespältig: Luis Gnecco) nach einer flammenden Rede im Parlament abgesetzt und verfolgt. Er wird von einem hochrangigen Polizisten (gespielt vom mexikanischen Star Gael García Bernal) gejagt. Allerdings ist dies ein Katz-Maus-Spiel, bei dem der geniale Dichter und Edel-Kommunist die Fäden zieht, sich selbst geschickt inszeniert und schon an seiner eigenen Legende strickt. Weit entfernt von Heldenkult, entwirft der hinreißende Film das sehr menschliche Bild eines genussfreudigen Lebemannes.
Rezension: Knut Elstermann

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.