Favorit Drucksache

Ans Meer

Favorit Buch
Favorit Buch

Einmal ans Meer. Segeln gehen. Das ist der große Traum von Jens. Die Mutter des Elfjährigen – Josefa - kommt ursprünglich von der Küste. Immer wieder wird sie von Jens bedrängt, zumindest einmal Ferien dort zu machen. Aber ihre schreckliche Vergangenheit hält sie davon ab, dorthin zurück zu kehren...

Der in Zürich lebende Autor Tim Krohn entwirft in seinem Roman „ans Meer“ ein kompliziertes Geflecht von Beziehungen, es geht um Familiengeheimnisse und zerbrochene Freundschaften. Das zentrale Thema: mit der Vergangenheit fertig zu werden, auch zu akzeptieren, das bestimmte Dinge nun einmal geschehen sind und sich nicht rückgängig machen lassen. Und letztlich geht es auch darum verzeihen zu können. Jede Familie hat ihre Geheimnisse und wie sehr unausgesprochenes Menschen belasten und auch zerstören kann, das führt Krohn dem Leser vor Augen. Er erzählt das jeweils aus dem Blickwinkel der verschiedenen Personen, ab und zu wird die Geschichte dabei etwas rührselig. Dennoch: „Ans Meer“ ist kein deprimierender Roman, sondern trotz aller Dramatik ein angenehm zu lesendes Buch.