"Rauchen für Deniz"

Rauchzeichen für Deniz Yücel - vor dem taz Café

Seit neun Monaten sitzt der Journalist Deniz Yücel ohne Anklage in einem türkischen Gefängnis. Angeblich unter Terrorverdacht, anscheinend aber doch eher aus politischen Gründen oder sogar in "Geiselhaft", wie vielfach gesagt wird.

Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der "Welt", zu Gast in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner" am 21. Juli 2016 | Quelle: dpa/Karlheinz Schindler
Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der "Welt", zu Gast in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner" | © dpa

So lange Deniz Yücel in der Türkei festgehalten wird, wird es vermutlich auch Solidaritätsveranstaltungen geben - und eine davon findet heute vor dem taz-Cafe statt. Sie heißt "Rauchen für Deniz" und läuft seit 18 Uhr.

Organisator ist der taz-Redakteur Gereon Asmuth und Holger Klein sprach mit ihm darüber.