Back in Black

Country Hustle von Jeb Loy Nichols

Das Vinyl der Woche

Die CD ist zu tot, das MP3 zu virtuell und ein Privatkonzert zu teuer. Darum feiert radioeins das Vinyl – zusammen mit Volker Quante und Ina Winkels von „Mr. Dead und Mrs. Free“. Jede Woche stellen sie ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll.

Country Hustle von Jeb Loy Nichols
Country Hustle von Jeb Loy Nichols | © Jeb Loy Nichols

Country – Soul – Reggae: Das ist das Dreieck in dem sich Jeb Loy Nichols seit den achtziger Jahren bewegt. Missouri, Wyoming, Austin, New York, London, Wales – das sind die Stationen seines Lebens. Seine Band die Fellow Travellers erlangten in den neunziger Jahren gerade in Deutschland eine gewisse Bekanntheit. Seit 1997 nimmt er Alben unter eigenem Namen auf. Sein neuestes heißt „Country Hustle“ und es zählt zu seinen besten. Jeb Loy Nichols hat sein Songwriting mit Hilfe seiner vielen Vorbilder wie Bobby Womack, Tony Joe White, Al Green perfektioniert, er bedient sich souverän bei den Elementen der verschiedenen Genres und er schafft es mit wenig Geld im Studio einen wunderbar warmen, weichen und vollen Sound zu kreieren.

„Country Hustle“ gefällt den Soulfans, der Singer/Songwriter Szene und all jenen, die auf der Suche nach einem erwachsenen Popalbum sind.

Volker Quante

Am 24.4.2017 spielt Jeb Loy Nichols im Berliner Privatclub.

Jeb Loy Nichols
Der Beitrag ist noch bis zum 05.04.2018 00:00:00 verfügbar.