HappySad

Let The Good Times Roll von JD McPherson

Let The Good Times Roll von JD McPherson
Let The Good Times Roll von JD McPherson

Auch wenn sich der Mann aus Broken Arrow auf ähnliche Wurzeln wie etwa Nick Waterhouse beruft, so liegt seine Besonderheit in der Verbindung zum Swamp Rock und Bo Diddley Gitarren. Das verleiht dem Sound auch auf Album Nr.2 einen unvergleichlichen Shuffle und katapultiert die eigentlich alte Musik in die Gegenwart.

Ökonomisch und dirty sind die Songs, „Bossy“ schön modern im Geschlechterkampf, „Head Over Heels“  konsequent auf Rhythmus und Effekt gebürstet, „Precious“ mit Johnny Marr Gitarren und Chuck Berry Feuer.

Nicht nur für Rockabilly Fans. Herausragend.

Christine Heise im TIP-Magazin