Alle Albumtipps

HappySad

HappySad

HappySad sucht und porträtiert die musikalischen Individualisten. HappySad zeigt Menschen, nicht Image-Produkte. HappySad findet die Musik der großen Gefühle und der poetischen Momentaufnahmen. HappySad - eine Bastion des echten Gefühls in einer kalten Welt.
Get HappySad-isfied. [mehr]

09.01.2017

HappySad

Sturgill Simpson "A Sailor's Guide To Earth"

A Sailor's Guide to Earth von Sturgill Simpson

Wären nicht die markante Stimme und die Pedalsteel Gitarre – man käme nicht auf die Idee den interessantesten Mann im Country vor sich zu haben. R&B satt mit den Dap-Kings, Streicher, Tempiwechsel, und eine auf See angesiedelte Geschichte, um die Essenz des Lebens zu vermittelt: „One day you’ll wake up and this life is over“ heißt es im rockigen Brace For Impact, dazu ein Cover von In Bloom (Nirvana):  innovativ, grenzsprengend und mutig, für Nashville allemal. Christine Heise      [mehr]

02.07.2015

HappySad

The Other Side Of Desire von Rickie Lee Jones

The Other Side Of Desire von Rickie Lee Jones

Nach zehn Jahren ohne eigene Songs ein Comeback via Crowdfunding. Frustriert von L.A. lebt sie mittlerweile in New Orleans und die Stadt inspiriert sie zu wahren Höhenflügen. Eingespielt mit lokalen Musikern zieht sich ein feiner Geist aus erdigem R'n'B und Voodoo durch die Songs, die mal die Lektionen des Lebens reflektieren (Haunted), aber auch humorvoll von Schuhen und Hunden (Jimmy Choos", "Juliette") handeln. Die immer noch junge, hohe Stimme steht dazu im schönen Kontrast. Christine Heise (im Tipp Magazin)   [mehr]

02.07.2015

HappySad

Coming Home von Leon Bridges

Coming Home von Leon Bridges

Zunächst einmal muss man diese Musik einfach mögen. Sie knüpft nahtlos am klassischen Soul von Sam Cooke uns Al Green an, pflegt einen warmen, analogen, bandfundierten Sound. Der 25-jährige Newcomer aus Fort Worth, Texas, hat eine fabelhafte Stimme, und indem er sich im Vintage-Stil mit Taillenhosen und Seidenhemden präsentiert, zeigt er, dass er durchaus weiß, in was für einer Tradition er sich bewegt.  Das Titelstück seines Debüts ist nach anhaltender Netzkarriere für immer im Mainstream-Radio angekommen,andere zünden weniger, sind aber respektabel. Und seine (weiße) Band, u. ... [mehr]

16.04.2015

HappySad

Carousel One von Ron Sexsmith

Carousel One von Ron Sexsmith

Ihm eilt der Ruf voraus: Hast du eines, hast du alle. Und auch Album Nummer 13 erfindet ihn nicht neu. Aber was für ein Songwriter! Schwankt maximal zwischen gut und sehr gut und ist ein beständiger Freund in seinem unaufgeregten Happy-sad-Betrachtungen. Mit Jon Graboff, Bob Glaub und Don Heffington sind einige der Besten als Band dabei und bilden den freundlich, beschwingten, mal bluesy, mal coutryesken, mal souly Boden für Songs über Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Auf den Mann ist Verlass. Christine Heise (im tip Berlin) [mehr]

03.03.2015

HappySad

Let The Good Times Roll von JD McPherson

Let The Good Times Roll von JD McPherson

Auch wenn sich der Mann aus Broken Arrow auf ähnliche Wurzeln wie etwa Nick Waterhouse beruft, so liegt seine Besonderheit in der Verbindung zum Swamp Rock und Bo Diddley Gitarren. Das verleiht dem Sound auch auf Album Nr.2 einen unvergleichlichen Shuffle und katapultiert die eigentlich alte Musik in die Gegenwart. Ökonomisch und dirty sind die Songs, „Bossy“ schön modern im Geschlechterkampf, „Head Over Heels“  konsequent auf Rhythmus und Effekt gebürstet, „Precious“ mit Johnny Marr Gitarren und Chuck Berry Feuer. Nicht nur für Rockabilly Fans. Herausragend. Christine ... [mehr]