Klaus Schulze's Wahnfried - "Drums 'n' Balls (the Gancha Dub)

Klaus Schulze´s Wahnfried (CD-Cover)
Klaus Schulze´s Wahnfried
"Drums 'n' Balls besitzt, was viele Ambient-Nachfahren nie gelernt haben: Tiefe ohne Effekthascherei, Schönheit ohne Kitsch - Plattitüden..." (Musikexpress", Februar 1998)

Den "Richard Wahnfried"- Projektnamen hat sich Klaus Schulze als Hommage für Richard Wagner ausgedacht. In der Regel sind an Wahnfried- Platten auch Gastmusiker beteiligt. Die Namen der auf "Drums 'n' Balls" aufgelisteten Gäste/ Sängerinnen sind durchweg der Fantasie KS entsprungen. Insofern ist diese 1997 erstveröffentlichte CD eine reine Klaus Schulze- Soloproduktion und hätte auch unter seinem Namen veröffentlicht werden können. Schulze wollte aber, daß sein Projekt "Wahnfried" nicht in Vergessenheit gerät. Das Sample der in den Stücken zu hörenden Sängerin bekam KS übrigens von SNAP!. "Drums..." wurde Ende 2006 in der Revisited-Edition mit einem Bonus-Stück re-released.

1.Drums 'n' Balls 15:33
2.Percussy 12:24
3.House of India 15:26
4.Bass Of Orion 13:44

Bonus- Track:
Chicken Biryani 15:21