Dschungelfieber

Rivers and Blues

Zwei großherzige Charaktere singen vom Niger und vom Mississippi. Die Roots aus Afrika werden in Indiana vorstellig, beim fidelen Blues-Altmeister Mo Rodgers.

Baba Sissoko (li.) und Mo Rodgers © Promo
Baba Sissoko (li.) und Mo Rodgers | © Promo

Der schließt den Multi-Instrumentalisten Baba Sissoko aus Mali in seine ausgebreiteten Arme. Baba Sissoko ist ein eingführter Musiker, er spielte mit vielen namhaften Stars aus West-Afrika, lebt in Italien und tritt als Kulturvermittler zwischen dem Wüstenstaat und dem Rest der Welt in Erscheinung.

Schon vor Ort in Mali war er ein Vermittler, ein Griot. Das ist der  Berufsstand  von singenden Kennern der Geschichte des Landes, seiner Familien und Traditionen. Mit ihren Liedern geben Griots Rat und berichten von der Vergangenheit. Die gemeinsame CD der beiden entspannten Routiniers heißt deshalb "Griot Blues". Sie ist einer der höchsten Neu-Einstiege der World Music Charts Europe im November. Die top-20-Liste mit den Lieblings-CDs von Europas World Music Rundfunk-Spezialisten gibt’s in Dschungelfieber. Außerdem: die neue von Wyclef Jean, eine Balkan-Sinfonie vom Föhn-frisierten Super-Sänger Slobodan Trkulja, die CD vom syrisch-palästinensischen Flüchtling Aeham Ahmad, Veranstaltungshinweise und mehr.

Perlen aus dem Global Pop Village

Dschungelfieber

Dschungelfieber

Warum sollte sich jemand die Mühe machen, Musik aus aller Welt zu kredenzen und kulturelle Gegensätze aufeinander loszulassen? In Klangreisen, durch Häufungen globaler Sounds und mit den World ... [mehr]