Das Bild der Woche

Die Wahlkampfkulisse von Marine Le Pen

Wir leben in einer Welt der Bilder. Sie sind nicht aufzuhalten. Jeden Tag werden es mehr. Unser Sehen verkommt zum flüchtigen Blick. Wir sind dabei, es zu verlernen. In der Schönen Woche nehmen wir uns die Zeit, die wir sonst nicht haben. Für ein einziges Bild – das Bild der Woche. Die Kunsthistorikerin Christina Landbrecht seziert, analysiert und interpretiert. Und ganz nebenbei lernen wir wieder zu sehen.

Die Präsidentschaftskandidatin der rechtspopulistischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen (M), steht am 17.04.2017 in Paris, Frankreich, während einer Wahlkampfveranstaltung mit Unterstützern auf der Bühne © Kamil Zihnioglu/AP/dpa
Die Präsidentschaftskandidatin der rechtspopulistischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen (M), steht am 17.04.2017 in Paris, Frankreich, während einer Wahlkampfveranstaltung mit Unterstützern auf der Bühne © Kamil Zihnioglu/AP/dpa

Am Sonntag wird in Frankreich ein neuer Staatspräsident gewählt. Und wenn man sich die Wahlkampfkulisse der rechtspopulistischen Kandidatin Marine Le Pen anschaut, dann ist sich diese ihres Sieges jetzt schon relativ sicher. Denn dort liest man in großer Schrift "Marine" – und unten drunter "Présidente".

Was sich aus dieser Wahlkampfkulisse noch herauslesen lässt, darüber haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit unserer radioeins-Kunsthistorikerin Christina Landbrecht gesprochen.