Underground-Filmfestival

Boddinale, die kleine Schwester der Berlinale

Zeitgleich zur Berlinale findet in Berlin auch die Boddinale statt, ein Underground-Filmfestival in Neukölln, das überwiegend Kurzfilme zeigt. Der Name leitet sich dabei wie bei der großen Schwester auch vom Veranstaltungsort ab: in der Boddinstraße werden an zwei Standorten 80 Wettbewerbsfilme gezeigt.

Archiv: Kinobesucher sitzen in einem Kinosaal © imagp/PanoramiC
Archiv: Kinobesucher sitzen in einem Kinosaal © imagp/PanoramiC

Internationales Kino, Preisverleihungen, Regisseure zum Anfassen und ausgelassene After-Show Partys, das klingt nach Berlinale. Das alles gibt es zurzeit aber nicht nur da, sondern auch – ein paar Nummern kleiner – in Neukölln: auf der Boddinale. Die Boddinale ist ein nicht-kommerzielles Filmfestival, das – daher der Name – im Loophole Berlin und in der #Kunstbar Boddinstraße veranstaltet wird.

Die Boddinale findet dieses Jahr zum fünften Mal und wie immer zeitgleich zur Berlinale statt.

Sonja Koppitz und Max Spallek haben im Studio Melanie Liu aus dem Organisationsteam der Boddinale begrüßt.

Mehr Infos im Netz:

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.