Fr20.01.
13:00 - 17:00

Die schöne Woche

mit Sonja Koppitz und Max Spallek

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Sonja Koppitz (Foto © radioeins/Schuster)

Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt radioeins die geneigte Hörerschaft zu einer bunten Schau wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information. Unsere Moderatoren blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der Woche und schauen voraus auf die Highlights des Wochenendes...

16:41

Inauguration Day

Offizielle Amtseinführung von Donald Trump

An diesem Freitag wird Donald Trump offiziell in sein Amt als neuer US-Präsident eingeführt.

Donald Trump und seine Ehefrau Melania gehen am 20.01.2017 in die St. John's Episcopal Kirche in Washington © AP/Alex Brandon

Seit heute ist Donald Trump offiziell der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Am sogenannten Inauguration Day, dem Tag der Amtseinführung, gibt es für den Präsidenten ein straffes Programm. Neben der Vereidigung und der Antrittsrede stehen dabei auch ein festliches Mittagessen und eine große Feier auf dem Plan.
 
Wie der Tag bisher gelaufen ist, darüber haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit unserem Korrespondenten Rolf Büllmann in Washington gesprochen.

15:42

Das Bild der Woche

Chelsea Manning

Wir leben in einer Welt der Bilder. Sie sind nicht aufzuhalten. Jeden Tag werden es mehr. Unser Sehen verkommt zum flüchtigen Blick. Wir sind dabei, es zu verlernen. In der Schönen Woche nehmen wir uns die Zeit, die wir sonst nicht haben. Für ein einziges Bild – das Bild der Woche. Die Kunsthistorikerin Christina Landbrecht seziert, analysiert und interpretiert. Und ganz nebenbei lernen wir wieder zu sehen.

Demo für Clelsea Manning (Screenshot Spiegel online)

Barack Obama verlässt die politische Bühne mit einem lauten Tusch. Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat er die Whistleblowerin Chelsea Manning begnadigt, die nun statt 2045 schon dieses Jahr im Mai aus der Haft entlassen wird.
 
Anlässlich dieser Meldung haben fast alle Medien in der vergangenen Woche auf ein altes Bild zurückgegriffen: ein Bild einer Gay Pride Parade, auf der Plakate mit dem Schriftzug "Free Chelsea" hochgehalten werden.
 
Wir haben darüber mit unserer radioeins-Kunsthistorikerin Christina Landbrecht gesprochen.

15:10

Das Wochenspiel

Die Volle Packung Kultur

Die volle Packung Kultur

Die Volle Packung Kultur startet Freitag abend mit "Kuttners schöner Nerdnacht" von Radioeins im Frannzclub Berlin.   Am Samstag vormittag brauen Sie ihr eigenes Bier – im ... [mehr]

14:41

Minusgrade in Berlin

Rolltreppen und ihre Winterprobleme

Die eisigen Temperaturen machen nicht nur Mensch, Tier, Auto und S-Bahn zu schaffen, sondern auch den Rolltreppen. Wir klären warum.

Defekte Rolltreppe in einem Berliner U-Bahnhof © imago/Olaf Wagner

Wie oft standen Sie in diesem Winter schon vor einer Rolltreppe an einem Bahnhof und haben sich geärgert, dass sie nicht funktioniert?
 
262 Rolltreppen, im Fachjargon Verkehrsfahrtreppen, gibt es insgesamt an den U- und S-Bahnhöfen in Berlin und Brandenburg. Laut einer Übersicht der S-Bahn-Berlin sind davon im Moment zwölf außer Betrieb. Die Gründe für den Ausfall sind nicht aufgelistet, aber einige haben bestimmt mit den momentan winterlichen Temperaturen zu kämpfen.
 
Warum auch eine Rolltreppe unter Minusgraden leidet, darüber haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit Siny Thottakara, Leiter des Bereichs Fahrtreppen bei Schindler Deutschland, gesprochen.           

14:40

Grüne Woche 2017

Neues Verfahren zum Verhindern von Kükentötung

Bundesagrarminister Christian Schmidt hat am Donnerstag zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin ein neues Verfahren vorgestellt, mit dem das Töten von männlichen Küken überflüssig werden soll. Das Verfahren wurde von Forschern der Uni Leipzig und der TU Dresden entwickelt.                                                                

Frisch geschlüpftes Hühnerküken © imago/Arnulf Hettrich

45 bis 50 Millionen männliche Küken werden jedes Jahr getötet, weil sie keine Eier legen können und damit für die Wirtschaft unbrauchbar sind. Forscher der Universität Leipzig und der TU Dresden arbeiten deshalb seit einigen Jahren an einem Verfahren, die das Töten verhindern soll.
 
Diese Technologie ist nun ausgereift und wurde von Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gestern auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt.
 
Wie sie funktioniert und wann sie in der Wirtschaft zum Einsatz kommen könnte, darüber haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit dem Vize-Projektleiter Dr. Gerald Steiner vom Bereich Klinisches Sensoring und Monitoring der TU Dresden gesprochen.          

14:10

Studiogast der Woche

Laura Himmelreich

Zehn Fragen an die Chefredaktuerin der Vice, Laura Himmelreich, die du dich niemals trauen würdest zu stellen...

Laura Himmelreich © Grey Hutton

Es gibt viele Fragen, die man sich oftmals nicht traut zu stellen. Zum Beispiel ob es einen Frauenarzt anmacht, wenn sich eine hübsche Frau auszieht, wie es Klofrauen geht, wenn sie dreckige Toiletten sauber machen müssen oder ob alte Menschen noch Sex haben.     
 
Wer sich nicht überwinden kann, solche Fragen persönlich zu stellen, der muss das Vice-Magazin lesen. Denn dort gibt es die Rubrik "10 Fragen, die du dich niemals trauen würdest zu stellen", in der verschiedensten Menschen unverblümte und direkte Fragen gestellt werden.
 
Wir haben den Spieß heute umgedreht und solche tabulosen Fragen der Vice-Chefredakteurin Laura Himmelreich gestellt. [mehr]

13:42

"Traumschiff oder Alptraum"

Das Geschäft mit dem Meer: Der Kreuzfahrtkomplex

In seinem Buch "Der Kreuzfahrtkomplex: Traumschiff oder Alptraum" enthüllt Wolfgang Gregor die dunklen Seiten der Kreuzfahrtindustrie.

Ein Kreuzfahrtschiff im Sonnenuntergang © imago/Waldmüller

Was passiert eigentlich, wenn ein Passagier auf einem Kreuzfahrtschiff über Bord geht? Anfang diesen Jahres gab es einen solchen Fall auf der MSC Divina in der Nähe von Puerto Rico. Und wie damit umgegangen wurde, ist nur ein erschreckendes Beispiel aus der Kreuzfahrtindustrie.  
 
22 Millionen Passagiere sind im Jahr 2014 mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs gewesen. Deutschland zählt sogar als zweitgrößte Kreuzfahrt-Nation nach den USA. Aber auch wenn das Geschäft boomt – es ist nicht alles Gold was glänzt. "Traumschiff oder Alptraum" fragt deshalb Wolfgang Gregor in seinem Buch "Der Kreuzfahrtkomplex". Er ist nautischer Schiffsoffizier, freier Journalist und hat in den letzten sieben Jahren 16 Kreuzfahrten unternommen und dabei Passagiere, Crewmitglieder und viele weitere Personen interviewt.
 
Über das Ergebnis haben Sonja Koppitz und Max Spallek mit dem Autor Wolfgang Gregor gesprochen.
[mehr]

13:24

Yolocaust

Selfies am Holocaust-Mahnmal im Fokus

Selfies vor dem Reichstag oder am Fernsehturm sind relativ normal - aber ein vergnügtes Selfie am Holocaust-Mahnmal? Der Satiriker Shahak Shapira hat dazu ein Projekt ins Leben gerufen, der sich mit dem geschmacklosen Umgang mit dem Holocaust und dem Mahnmal in Berlin beschäftigt.

Touristen machen ein Foto mit einem Smartphone zwischen Stelen auf dem Gelaende des Holocaust Memorial in Berlin © imago/IPON

Der Titel seines Projekts lautet Yolocaust. Sonja Koppitz und Max Spallek haben mit dem Satiriker über sein Projekt gespochen. [mehr]

13:13

Davos

Chinas Präsident erstmals beim Wirtschaftsforum

Von Dienstag bis Freitag fand in Davos das alljährliche Weltwirtschaftsforum statt. Zum allerersten Mal ist dort ein chinesischer Staatschef aufgetreten, der amtierende Präsident Xi Jinping.

Chinas Präsident Xi Jinping Weltwirtschaftsforum in Davos © Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

"Nichts in der Welt ist perfekt", das hat Chinas Präsident Xi Jinping in dieser Woche bei seiner Eröffnungsrede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos gesagt und damit die Vor- und Nachteile der Globalisierung gemeint.

Seit 47 Jahren findet dieses Forum jedes Jahr in der kleinen Gemeinde in der Schweiz statt und es ist das allererste Mal, dass ein chinesischer Regierungschef dort aufgetreten ist.

Warum das erst jetzt im Jahr 2017 passiert, was Xi Jinping noch gesagt hat und wie allgemein die Stimmung in Davos ist, das besprechen Sonja Koppitz und Max Spallek mit Prof. Dr. Klaus Schweinsberg. Er ist Publizist und Gründer des Centrums für Strategie und Höhere Führung in Köln und seit 2009 im Kreis der Young Global Leaders des World Economic Forum.

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.