Sa22.04.
09:00 - 12:00

Die Profis

mit Stephan Karkowsky

Das populäre Wissenschafts-Magazin

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Wie funktioniert eigentlich... warum ist... wieso hat...  "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es Samstagvormittag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer mal wissen wollten. Phänomene, Forschung, offene Fragen... Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

11:40

Wissenschaft

Achillessehnenforschung mit Schweinehaxe

Mehr als ein Viertel der Deutschen geht regelmäßig joggen. Die Achillessehne, die stärkste und dickste Sehne in unserem Körper, ist dabei einer großen Belastung ausgesetzt. Ein Riss ist jedoch trotzdem relativ ungewöhnlich.

Ein Jogger läuft über ein Feld © imago/Westend61

Denn der Aufbau der Achillessehne ist sehr besonders. Deswegen reißt sie auch – wenn sie denn mal reißt - anders als normale Sehnen nicht an der Verbindung zum Knochen, sondern in der Mitte. Zellbiophysiker aus München sind dem Geheimnis des speziellen Aufbaus der Achillessehne auf den Grund gegangen und haben dafür eine skurrile Methode angewandt: Mithilfe von Schweinehaxen ergründeten die Forscher, was die Verbindung zwischen Sehne und Knochen so stark macht.
 
Die Ergebnisse hat Stephan Karkowsky mit dem Leiter des Forschungsprojektes, dem Zellbiophysiker Prof. Dr. rer. nat. Andreas Bausch, besprochen.

11:15

Der Benecke

Tee in der Mikrowelle

Ein frisch aufgegossener Pfefferminztee in einer großen weißen Tasse © imago/Petra Schneider

Er ist Mitglied des Komitees des Ig-Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist Vorsitzender der Deutschen Draculagesellschaft. Er ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt. ... [mehr]

10:40

Wissenschaft

Künstliche Intelligenz = rassistische Intelligenz?

Künstliche Intelligenz wird als Chance gesehen, menschliche Fehler und Voreingenommenheiten zu überkommen und ganz "sachliche" Entscheidungen zu treffen. Doch wer sich vor Augen führt, wie künstliche Intelligenz entsteht, der weiß, dass das eine Utopie ist.

Profil eines Mannes, der Daten analysiert © imago/Ikon Images

Denn sie lernt mit den Daten, mit der wir sie füttern: Zeitungsartikel, Dialoge aus Filmen, E-Mail-Verkehr usw. Durch diese vorhandenen Daten kopiert die künstliche Intelligenz menschliche Schwächen und Vorurteile.
 
Wie man mit dem Problem umgehen kann und welchen Nutzen die künstliche Intelligenz unter diesen Umständen hat, hat Stephan Karkowsky mit Prof. Dr. Michael Strube besprochen. Er ist Computerlinguist vom Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS).

10:10

Wissenschaft

"March for Science" - und dann?

Hinter vielen Selbstverständlichkeiten, mit denen wir uns heute umgeben - vom Computer über Autoreifen bis zu erdbebensicheren Häusern - stehen über Jahrhunderte ausgefeilte Systeme der Chemie, Physik und Biologie. Wissenschaft ist Fortschritt.

Screenshot marchforscience.com

Wer ihre Erkenntnisse ohne stichhaltige Argumente zur Seite wischt, greift die Aufklärung an. Wissenschaftler auf der ganzen Welt erheben sich gegen den Trend zu "alternativen Fakten" und gehen am Samstag in insgesamt über 400 Städten für die Wissenschaft auf die Straße. Einer von ihnen ist Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).
 
Schellnhuber läuft in Berlin mit und hat Stephan Karkowsky erklärt, was er sich von dem "March for Science" erhofft.
[mehr]

09:40

Wissenschaft

Forensische Froschschenkel-Analyse

Weltweit werden schätzungsweise eine halbe Milliarde Frösche im Jahr gegessen. In vielen Ländern Afrikas, Südamerikas und Asiens stehen Frösche auf dem Speiseplan und auch in Deutschland landen die Tiere auf so manchem Teller.

Ein Frosch springt ins Wasser © imago/blickwinkel

Dieser Konsum wirkt sich auf das Ökosystem aus – zumindest, wenn die Frösche nicht wie vorgeschrieben aus Farmen stammen, sondern einfach wild gefangen werden. Wie groß der Anteil des gefährlichen Wildfangs ist, haben Ökologen des Berliner Naturkundemuseums nun untersucht. Ihre Methode: die so genannte stabile Isotopenanalyse. Diese wird normalerweise in der Kriminaltechnik eingesetzt.
 
Wie die genau die Analyse funktioniert und warum der Frosch so wichtig für unser Ökosystem ist, hat Stephan Karkowsky die Biologin und Autorin der Studie, Carolin Dittrich vom Museum für Naturkunde Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, gefragt.

Die Profis

Sendungsarchiv

Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

Dr. Mark Benecke

Der Benecke

Abonnieren Sie den bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

Marias Haushaltstipps

Marias Haushaltstipps

Für jedes Problem eine Lösung

Podcast

Die Profis

Die Profis Podcast

Wie funktioniert eigentlich? Warum ist? Wieso hat? "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es samstagvormittags auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer ... [mehr]

Wissenschaftsjournalismus

Stephan Karkowsky erhält Universitas-Preis

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung hat den Preis an Stephan Karkowsky für seine verständliche Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Themen verliehen ... [mehr]