Kommentar von Hajo Schumacher

Social Egg Freezing: die Eizelle für später

Das Angebot der US-Konzerne Facebook und Apple, ihren Mitarbeiterinnen auf Wunsch das Einfrieren ihrer Eizellen zu finanzieren, stößt in Deutschland auf breite Ablehnung. Der familienpolitische Sprecher der CDU, Weinberg, bezeichnete auf radioeins dieses Angebot als unmoralisch. Es sei ein gesellschaftspolitisch fatales Zeichen.

Eine junge Frau hält ihren Babybauch © dpa
Eine junge Frau hält ihren Babybauch © dpa

Social Egg Freezing: facebook - und in dieser Woche hat Apple das gleiche angekündigt - finanzieren ihren weiblichen Angestellten das Einfrieren und Aufbewahren der Eizellen. Kostenpunkt liegt bei immerhin 20.000 Dollar. Arbeitgeberfinanziertes Social Egg Freezing, damit der Kinderwunsch verschoben werden und erstmal in Ruhe an der Karriere gestrickt werden kann.

Nette neue Sozialleistung vom Arbeitgeber mit Vorbildcharakter oder ein unmoralisches Angebot?

Es kommentiert Hajo Schumacher, Kolumnist der Berliner Morgenpost…

Zum Mitreden bitte einloggen
 
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.