Kommentar von Friedrich Küppersbusch

Österreich hat gewählt

Zwei wichtige Wahlen in Europa standen gestern im Focus des Interesses und heute wird die Suppe ausgelöffelt. In Italien hat der dortige Premierminister Renzi schon seinen Rücktritt eingereicht, weil er mit seinem Referendum zu einer Verfassungsreform dann doch klar gescheitert ist. Ziemlich breites Aufatmen allerdings rund um die Österreich Wahl.

Anhänger des unabhängigen Kandidaten für die Wahl des Bundespräsidenten in Österreich freuen sich bei einer Wahlparty in Wien © dpa - Bildfunk
Anhänger des unabhängigen Kandidaten für die Wahl des Bundespräsidenten in Österreich freuen sich bei einer Wahlparty in Wien © dpa - Bildfunk

Der Kandidat der rechtspopulistischen FPÖ Hofer wird nicht Bundespräsident. Den Job macht in den nächsten sechs Jahren der ehemalige Grünen-Vorsitzende van der Bellen. Der so genannte Trump Effekt konnte durch diese Wahl erst mal aufgehalten werden.

Nach der Wahl spricht man von einem Signal gegen den Populismus und der Hoffnung für Europa. Ist das nur Selbstberuhigung oder wirklich etwas worauf man aufbauen kann? Der Kommentar von Friedrich Küppersbusch...

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.