Kommentar von Brigitte Fehrle

Berlin ist Feinstaub-Spitzenreiter

Auf radioeins bekommen Sie einen kompetenten und ganz und gar subjektiven Blick auf die wichtigen Ereignisse unserer Zeit!

Die Feinstaub-Belastung in Berlin ist weiter sehr hoch. Wie das Umweltbundesamt mitteilte, ist bundesweiter Spitzenreiter die Berlin-Neuköllner Silbersteinstraße. Ebenfalls sehr hohe Werte gab es demnach auch an der Frankfurter Allee in Berlin-Friedrichshain. An diesen Standorten sind die Jahresgrenzwerte bereits jetzt fast erreicht.

Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa
Autos stehen in Berlin vor einer Ampel an der Silbersteinstraße © dpa

Gegen dicke Luft in der Stadt wurde vor mittlerweile über sechs Jahren die Umweltzone in Berlin eingeführt. Seitdem dürfen in der Berliner Innenstadt innerhalb des S-Bahnringes nur schadstoffarme Fahrzeuge fahren. Doch anscheinend hat das nicht wirklich für bessere Luft gesorgt.

Das Umweltbundesamt warnt jetzt, dass die Jahresgrenzwerte für Feinstaub im Jahr 2014 in Berlin schon jetzt erreicht werden. In der Neuköllner Silbersteinstraße z.B. wurde der erlaubte Mittelwert in diesem Jahr bereits an 33 Tagen überschritten, an der Frankfurter Allee an 31 Tagen. Haben die Umweltzonen also nichts gebracht?

Ein Kommentar von Brigitte Fehrle, Chefredakteurin der „Berliner Zeitung“...

Ihr Kommentar zum Kommentar

Zum Mitreden bitte einloggen
 
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.