ART aber Fair

Art aber fair

Marie Kaiser ist das Herz genauso wichtig wie der Kopf – jedenfalls, wenn es um Kunst geht. Sie streift durch Galerien und Museen, Hinterhöfe und Straßen, Läden und Bars – immer auf der Suche nach Kunst, die bewegt. Wird sie fündig, verrät sie es hier auf radioeins.

Archiv

15.11.2017

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

Asta Gröting: Berlin Fassaden

Bis zum 3. Dezember 2017 im KINDL Zentrum für Zeitgenössische Kunst

Asta Gröting, Berlin Fassaden, Ausstellungsansicht KINDL – Zentrum für Zeitgenössische Kunst, Berlin 2017 © Asta Gröting / VG-Bild Kunst, Bonn 2017, Foto: Jens Ziehe
Asta Gröting / VG-Bild Kunst, Bonn 2017, Foto: Jens Ziehe

Wenn Touristen nach Berlin kommen, fällt vielen von ihnen auf, dass viele Fassaden von Berliner Häusern voller Löcher sind. Viele sind verblüfft, wenn sie erfahren: Das sind Einschusslöcher aus dem Zweiten Weltkrieg, die bis heute an die Schlacht um Berlin kurz vor Kriegsende erinnern. [mehr]

08.11.2017

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

JR – The Wrinkles of the City, Istanbul – Body of Work

Bis zum 25. November 2017 in der Galerie Springmann

JR, The Wrinkles of the City, Istanbul, Hasan Saltik Eye, Turkey, 2015 © JR
JR

Marie Kaiser ist das Herz genauso wichtig wie der Kopf – jedenfalls, wenn es um Kunst geht. Sie streift durch Galerien und Museen, Hinterhöfe und Straßen, Läden und Bars – immer auf der Suche nach Kunst, die bewegt. Wird sie fündig, verrät sie es hier auf radioeins. [mehr]

01.11.2017

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

Barbara Kruger: Forever

Bis zum 22. Dezember 2017 in der Galerie Sprüth Magers

Barbara Kruger: Forever, Ausstellungsansicht © Sprüth Magers Berlin, 2017
Sprüth Magers Berlin, 2017

Marie Kaiser ist das Herz genauso wichtig wie der Kopf – jedenfalls, wenn es um Kunst geht. Sie streift durch Galerien und Museen, Hinterhöfe und Straßen, Läden und Bars – immer auf der Suche nach Kunst, die bewegt. Wird sie fündig, verrät sie es hier auf radioeins. [mehr]

25.10.2017

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

Jeanne Mammen: Die Beobachterin Retrospektive 1910-1975

Bis 15. Januar 2018 in der Berlinischen Galerie

Jeanne Mammen, o. T. (Selbstbildnis), o. D. (um 1926), Förderverein der Jeanne-Mammen-Stiftung e.V. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Repro: © Mathias Schormann
VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Repro: © Mathias Schormann

„Eigentlich habe ich mir immer gewünscht: nur ein paar Augen sein, ungesehen durch die Welt gehen, nur die anderen sehen.“ Das hat die Berliner Künstlerin Jeanne Mammen einmal gesagt. Sie hat für ihr Leben gern beobachtet und in ihren Zeichnungen und Aquarellen das Berliner Großstadtlebens in den Goldenen Zwanzigern festgehalten als Illustratorin für bekannte Gesellschaftsmagazine. [mehr]

18.10.2017

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins

Gemischte Gefühle - Brüssel/Berlin #1

Bis zum 9. November 2017 im ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof

Blick vom Vorfeld auf das Gebäude des ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof © Tempelhof Projekt GmbH, www.thf-berlin.de
Tempelhof Projekt GmbH, www.thf-berlin.de

Marie Kaiser ist das Herz genauso wichtig wie der Kopf – jedenfalls, wenn es um Kunst geht. Sie streift durch Galerien und Museen, Hinterhöfe und Straßen, Läden und Bars – immer auf der Suche nach Kunst, die bewegt. Wird sie fündig, verrät sie es hier auf radioeins. [mehr]