Sa13.09.
01:00 - 05:00

Die Nacht der Balladen

Blue Night

mit Carsten Wehrhoff

Carsten Wehrhoff © rbb/Jenny Sieboldt
Carsten Wehrhoff © rbb/Jenny Sieboldt

Carsten Wehrhoff

Ich verstehe Musik als universelle Sprache, die überall verstanden wird. Alle Menschen sind miteinander verbunden, über kulturelle oder sprachliche Grenzen hinweg. Und Musik ist die Sprache des Herzens!

Der Hektik des Alltags Paroli bieten, mit Blues, Soul, Folk, Americana, Jazz, Indie Rock, Pop,... 

Musik aus sechs Jahrzehnten, das Alter, das Genre, spielt dabei keine Rolle, nur die Qualität ist entscheidend. Ich versuche den Künstlern und ihren Songs meinen Respekt zu erweisen. Als Botschafter im Dienste der Musik - alle zwei Wochen auf radioeins...

01:00

Blue Night

Black Music, Dark Hours

Nothin Is Easy von Ephemerals

"Nothin Is Easy", das Debüt der Ephemerals, bietet feinsten Retrosoul, Guts aus Frankreich "old school" Hip Hop. Eine echte Entdeckung sind die wiederveröffentlichten Songs von Don Gardner aus den 60ern und Prince kündigt für ende September gleich zwei neue Alben an.

Dazu gesellen sich heute Nacht afrikanisch inspirierte Klänge von Y'akoto, Sinkane und Robert Plant.

Und je länger die Nacht dauert, desto dunkler werden die Tracks. In der Blue Night gibt es neue Songs von Ryan Adams, Robyn Hitchcock und Jay Brannan.

Langsam müssen wir uns ja auch auf den Herbst einstellen, musikalisch begrüßt von Van Morrison, The Doors, Billie Holiday, Martin Stephenson oder den Drive By Truckers...

 

Jetzt hören

Blue Night am 13.09.2014

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören. Das "Vor- und Zurückspulen" ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.