On Air
Mi30.07.
23:00 - 01:00

Ambient- und Elektrosounds

Elektro Beats

Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete
Steen Lorenzen © rbb, Jim Rakete

Steen Lorenzen

Die radioeins Elektro Beats sind "mittlerweile das wichtigste Radio-Forum für elektronische Musik in ganz Deutschland".
(Tagesspiegel)

Mit den 1986 gestarteten Vorgänger-Sendungen "electronics" und "Himmel & Erde" sind die Elektro Beats die profilierteste und dienstälteste Elektronik-Sendung im deutschsprachigen Raum. Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Elektronik -Sounds, gut gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps und Studiogästen.
 
Seit Start der Elektro Beats 1997 fanden Interviews mit allen wichtigen Protagonisten elektronischer Musik wie Underworld, Paul Kalkbrenner, Moderat, Kraftwerk, Modeselektor, Moby, Hell, Irmin Schmidt (Can), Apparat, Kruder & Dorfmeister, Cluster, Dapayk & Padberg, Yello, Monolake, Tangerine Dream, schneider tm, Recoil, Boys Noize, Robag Wruhme, Westbam, Mouse On Mars, Ryuichi Sakamoto, NEU!, Jarre, Tosca, Hell, DAF, Schiller, to rococo rot, Klaus Schulze, Karl Bartos, Ellen Allien, Manuel Göttsching, Fritz Kalkbrenner uvm. statt.
 
[Whg. in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag, 1.00 bis 3.00 Uhr]

23:00

Elektro Beats

Du dänischer Sommer! Teil 2

Elektro Beats

Seinen dänischen Sommerwachtraum setzt Steen Lorenzen heute Nacht in den Elektrobeats fort (den ersten Teil gab es in Free Falling). Dieses Mal nur mit elektronischer Musik aus Ålborg, Århus und København. In den letzten zehn Jahren ist viel passiert im dänischen Ententeich. Künstler denken international, sind gut vernetzt und suchen die Nähe zur Berliner Szene. Der Grundton ist eher dunkel und die Muttersprache hat neuerdings auch einen elektronischen Klang bekommen. Die Elektrobeats heute mit neuer elektronischer Musik aus Danmark: mit Bottled in England, Eloq, Karl William, Troels Abrahamsen, Benal, WhoMadeWho, Giana Factory, Jesper Ryom, Broke, Mø und natürlich mit Anders Trentemøller.

Jetzt nachhören

Elektro Beats am 23.07.2014

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören. Das "Vor- und Zurückspulen" ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.