Mi25.10.
13:00 - 16:00

mo-do, 13:00 - 16:00

radioeins

mit Christiane Falk

Christiane Falk

Neue Songs und große Alben, junge Götter und alte Helden – radioeins atmet Musik und Sie atmen mit. Täglich gibt es eine neue Story über das Album der Woche. Dienstags gibt es "Strom und Drang" und am Mittwoch sind wir "Back in Black" mit dem Vinyl der Woche. Und damit, dass hier alle wichtigen Musiker zu Wort kommen, die in, über oder nicht weit entfernt von Berlin und Brandenburg unterwegs sind, müssen wir ja wohl nicht großartig angeben, oder?

15:42

Der Junge unterm Fenster

Für Ariane

Er lernt viele Frauen kennen. Er verliert sie wieder. Er versucht sie mit einem Lied zurückzugewinnen. Anton Schutt ist: Der Junge unterm Fenster!

Der Junge unterm Fenster © Thomas Ecke
Thomas Ecke

Altmodisch, romantisch oder einfach wahnsinnig? Anton Schutt stellt sich mit seiner Gitarre unter das Fenster der Angebeteten, um diese mit einem Lied zu überzeugen.
 
Das klappt äußerst selten, ist aber auch nicht so wichtig. Entscheidend ist: der Song ist geklaut! Akkorde einfach übernommen, der Text sehr frei aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Erkennen Sie das Original?

15:10
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Masseduction von St. Vincent

Masseduction von St. Vincent
Caroline

Annie Clark aka. St. Vincent hat es geschafft, als Musikerin, Modeikone und Genderaktivistin. Einige sehen in der 34 jährigen bereits das weibliche Pendant zu David Bowie, denn die wandlungsfähige Musikerin geht konsequent ihren Weg und erfindet sich neu. Mit jedem ihrer Alben wuchs ihre Bekanntheit, Annie Clark hat hart für ihren Erfolg gearbeitet und ist keinem Wagnis aus dem Weg gegangen. Die Songideen für ihr neues Album entstanden während ihrer tour und sind sehr persönlich gehalten, obwohl autobiographisch sind die Texte nicht.
 
Musikalisch eröffnet St. Vincent ein breites Spektrum, von Disco Rock, über Elektropop bis hin zu elegischen Balladen. Unterstützt wurde sie dabei von Co-Produzent Jack Antonoff, der auch beim hochgelobten Lorde Album seine Finger im Spiel hatte. Ja, St. Vincent will die Massen verführen, wie im Albumtitel angekündigt. Und das wird sie tun. Dass sie uns auf dem Cover ihre schönen Beine & Po entgegenstreckt, wäre dazu gar nicht nötig gewesen, but sex sells. [mehr]

14:40

Interview

Gisbert zu Knyphausen

Zu Gast im radioeins Studio

Anfang des Jahres veröffentlichte Gisbert zu Knyphausen "Das Licht dieser Welt", einen Song, den er für den Kinofilm "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" von Andreas Dresen geschrieben hat. Am Freitag, den 27. Oktober, erscheint nun das gleichnamige Album.

Christiane Falk zusammen mit Gisbert zu Knyphausen © radioeins/Christiane Falk
radioeins/Christiane Falk

Nach dem Debütalbum "Gisbert zu Knyphausen" (2008) und "Hurra! Hurra! So Nicht." (2010) gründete Gisbert zusammen mit dem Hamburger Liedermacher Nils Koppruch die Band "Kid Kopphausen". Nach Nils' plötzlichem Tod machte Gisbert zu Knyphausen eine Pause. Danach begab er sich mit der Kid-Kopphausen Band auf eine ausgedehnte Tour, reiste viel, spielte Bass bei Olli Schulz und nahm mit dem Produzenten Moses Schneider und dem Musiker Der dünne Mann unter dem Namen "Husten" eine EP auf. Jetzt ist das Warten vorbei und es gibt endlich neue Songs von Gisbert zu Knyphausen!

Seine Musik ist offener geworden, vielseitiger. Gisbert zu Knyphausen hat neue Musiker um sich geschart und das Korsett des Liedermachers vollends gesprengt, es sind weniger Gitarren zu hören, dafür Vibraphone, Posaunen, Trompeten, Synthesizer und ein Klavier.

Textlich berührt er die Menschen, wie kein anderer. Er geht nie in die Breite, sondern immer in die Tiefe, mitten rein in das Wesen der Dinge. Er hat eine Sprache gefunden für das, was wir fühlen aber so schwer greifen können. Er schraubt einem das Herz auf und den Kopf, gibt keine Auswege oder billige Ratschläge, sondern etwas viel Wertvolleres: Erkennen und Erkenntnis.

Christiane Falk begrüßte Gisbert zu Knyphausen im radioeins-Studio und sprach mit ihm über sein neues Album.
[mehr]

radioeins/Christiane Falk
Download (mp3, 10 MB)
14:10

Back in Black

Carry Fire von Robert Plant

Das Vinyl der Woche

In gesamten Musikgeschichte gab es wohl kein Konzert für das sich mehr Fans für Karten beworben haben als für das einzige Reunionkonzert von Led Zeppelin im Jahr 2007. 20 Millionen Menschen hatten sich registrieren lassen, um eines der begehrten 20.000 Tickets in Londoner O2-Arena zu ergattern. Trotzdem hat sich Robert Plant bis heute einer Reunion Tour der legendären Band konsequent verweigert.

Carry Fire von Robert Plant
Nonesuch

Vielleicht auch deshalb, weil er mit seiner aktuellen Band „The Sensational Space Shifters“ absolut glücklich ist. Gerade ist Plants 2. Album mit dieser Band erschienen. “Carry Fire” heißt es und es enthält für die Millionen Zep Fans eine Wiederbegnung mit der „May Queen“, über die Plant im wohl berühmtesten Led Zeppelin Song „Stairway To Heaven“ schon 1971 gesungen hatte. Außerdem sind auf Plants 11. Solo Studio Album als Gäste mit dabei: Chrissie Hynde und der Mercury Music Nominee Seth Lakeman.
 
Auf Vinyl ist das Album als Doppel-LP erschienen, wobei die Seite 4 frei bleibt und nur ein Etching enthält. Volker Quante erzählt uns davon...

Nonesuch
13:40

Interview

Bernhoft

Zu Gast im radioeins Studio

Bernhoft ist das Soloprojekt des norwegischen Multi-Instrumentalisten und Komponisten Jarle Bernhoft, der bekannt für seine komplizierten und komplexen Live-Auftritte ist. Heute tritt er im Rahmen des SCOPE Festivals im Prince Charles in Berlin auf.

Christiane Falk zusammen mit Bernhoft im Studio © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer

Das Motto von Jarle Bernhoft lautet: One Man - Full Band! Bernhoft kann das von sich behaupten, denn er ist nicht nur ein hervorragender Soulsänger, sondern auch ein begnadeter Multi-Instrumentalist. „Es ist höchst erstaunlich, was Bernhoft mit einigen wenigen Tools macht. Durch eine Reihe von Sofortaufnahmen, Loops und Layers schafft er es mühelos den Sound einer ganzen Band zu produzieren, inklusive aller Instrumente und Backgroundgesang in mehrfachen Harmonien – aber es ist doch nur er alleine”,  schwärmte The Guardian über einen seiner Auftritte.

Christiane Falk begrüßte Bernhoft im radioeins-Studio.

radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 12 MB)