Sa12.08.
09:00 - 12:00

Die Profis

mit Stephan Karkowsky

Das populäre Wissenschafts-Magazin

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Wie funktioniert eigentlich... warum ist... wieso hat...  "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es Samstagvormittag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer mal wissen wollten. Phänomene, Forschung, offene Fragen... Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

11:40

Medizin

Chirurgie mit Spinnenseide

Wenn bei Unfällen oder der Entfernung von Tumoren Nerven verletzt und durchtrennt werden, ist das nicht nur schmerzhaft, sondern auch schwer zu behandeln.

Ein Weibchen der goldenen Radnetzspinne
imago/Westend61

Ist die Lücke zwischen den Nerven zu groß, können sie nicht einfach wieder zusammen genäht werden. An einer Lösung dieses Problems arbeitet die Leiterin der Klinischen Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Medizinischen Universität Wien, Univ.-Prof. Dr. Christina Radtke. Sie hält in ihrem Labor 21 goldene Radnetzspinnen aus Tansania, die im Schnitt einmal pro Woche „gemolken“ werden.

Wie Christina Radtke die gewonnene Spinnenseide zur Forschung an neuen Methoden der Nervenchirurgie nutzt, das erklärt sie im Interview mit Stephan Karkowsky.

imago/Westend61
Download (mp3, 6 MB)
11:15

Der Benecke

Zigarettenstummel als Baumaterial

Ein Mann dämpft eine Zigarette im Aschenbecher aus © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel

Er ist Mitglied des Komitees des Ig-Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist Vorsitzender der Deutschen Draculagesellschaft. Er ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt. ... [mehr]

imago/blickwinkel
Download (mp3, 5 MB)
10:40

Ökologie

Neues Bewertungssystem für Störenfriede

Graue Eichhörnchen in Italien, Austern im Wattenmeer und die asiatische Tigermücke in Brandenburg – in den letzten Jahrzehnten haben immer mehr Tierarten aus allen Ecken der Erde ihren Weg zu uns gefunden. Allein 800 gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten haben sich in Deutschland großflächig angesiedelt.

Pazifische Auster liegt am Nordsee-Strand © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel

Dass sich Organismen immer neue Lebensräume erschließen ist klar – das ist Teil der Evolution. Doch wenn sich die fremden Arten so weit ausbreiten, dass ein großer ökologischer oder ökonomischer Schaden entsteht – wie etwa das Aussterben heimischer Tiere – dann spricht man von invasiven Arten. Für diese hat ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Sven Bacher ein neues Bewertungssystem entwickelt.

Wie dieses Ranking die Auswirkungen invasiver Arten auf den Menschen anzeigt und welche Arten zuerst bekämpft werden sollten, das bespricht Stephan Karkowsky mit dem Ökologen Prof. Dr. Sven Bacher von der Universität Freiburg.

imago/blickwinkel
Download (mp3, 5 MB)
10:10

"Das metrische Wir"

Wie Datenströme und Zahlengläubigkeit unsere Gesellschaft verändern

Der Arzt wird mit Bewertungsportalen wie jameda ausgewählt und das Restaurant anhand von Google- oder Yelp-Bewertungen angesteuert: Viele unserer alltäglichen Entscheidungen treffen wir auf der Grundlage quantitativer Bewertungssysteme.

Symbolbild: Eine Frau surft im Internet © imago/Jochen Tack
imago/Jochen Tack

Dabei hinterlassen wir selbst mit unseren Likes, geteilten Inhalten und Schrittzählern riesige Datenmengen. Das ist nicht nur ein Problem der Datensicherheit, sondern verändert auch unsere Gesellschaft tiefgreifend – wie Steffen Mau in seinem Buch "Das metrische Wir – Über die Quantifizierung des Sozialen" zeigt.

Weshalb uns die permanenten Auswertungen zum Wettbewerb mit uns selbst, mit anderen und gegen den Durchschnitt animieren und dadurch eine neue soziale Ordnung entsteht, das diskutierte Stephan Karkowsky mit Steffen Mau. Er ist Professor für Makrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
[mehr]

imago/Jochen Tack
Download (mp3, 8 MB)
09:40

Architekturpsychologie

Wenn Krankenhäuser und Kliniken krank machen

Pflegekräfte an der Charité haben diese Woche gestreikt – eine zweistellige Zahl von Operationen musste abgesagt werden. In dem Konflikt geht es nicht um bessere Bezahlung, sondern um Arbeitsbelastung und Arbeitsumstände in Europas größtem Universitätsklinikum.

Symbolbild: Blick aus einem dunklen Patientenzimmer vorbei an einem Trinkbecher und Trinkkost eines Patienten auf einem Rolltisch in den hellen Flur einer Krankenhausstation in der Nacht © imago/Martin Wagner
imago/Martin Wagner

Kritisiert werden die Arbeitsüberlastung des Personals, mangelnde Intensität der Patientenbehandlung, Hygieneprobleme und die mit dem Umbau neu geschaffene "Wartehalle", in der die Vor- und Nachbehandlung für zwölf OPs durchgeführt wird - ein Raum ohne jegliche Intimsphäre. Warum solche Räume nicht nur unangenehm sind, sondern auch krankmachen können, das weiß Tanja C. Vollmer. Sie ist Professorin für Architekturpsychologie an der TU Berlin und beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit dem Einfluss von Architektur auf körperlich Kranke.

Stephan Karkowsky sprach mit Tanja C. Vollmer darüber, weshalb es für Patienten besonders wichtig ist, sich in einem Raum wohlzufühlen und wie man das erreichen kann.

imago/Martin Wagner
Download (mp3, 6 MB)
Die Profis

Sendungsarchiv

Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

Dr. Mark Benecke

Der Benecke

Abonnieren Sie den bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

Marias Haushaltstipps

Marias Haushaltstipps

Für jedes Problem eine Lösung

Podcast

Die Profis

Die Profis Podcast

Wie funktioniert eigentlich? Warum ist? Wieso hat? "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es samstagvormittags auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer ... [mehr]

Wissenschaftsjournalismus

Stephan Karkowsky erhält Universitas-Preis

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete
rbb, Jim Rakete

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung hat den Preis an Stephan Karkowsky für seine verständliche Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Themen verliehen ... [mehr]