radioeins Plattenkritiken

CD der Woche
10.11.2017

Soundcheck

1982 von Liima

1982 von Liima
City Slang

1982 erreichte die Ära der Digitalisierung den Mainstream: das Time Magazine zeigte den PC als Person des Jahres auf dem Cover. Das ist auch das Jahr, in dem Liima Sänger Casper Clausen geboren wurde. Das Album geht dem Gefühl nach, wie es ist mit den Klängen jener Jahre und den ersten massentauglichen digitalen Unterhaltungsmedien aufgewachsen zu sein. 1982 ist aber kein Retro-Pop Album dieser dänisch-finnischen Band, sondern ein Sammlung famoser Songs, die intelligenter wirken als so vieles anderes, das heute zu hören ist. Andreas Müller [mehr]

25.11.2016

Soundcheck

24K Magic von Bruno Mars

24K Magic von Bruno Mars

„Seidenbettwäsche und Diamanten findste toll? /ich hab beides/los, komm ran, jawoll“. Diese freie Übersetzung kommt der vulgäre-banalen Lyrik auf Bruno Mars’ neuem Album erschreckend nahe. Dummkopf Robin Thicke wirkt daneben fast elegant. Aber den eskapistischen Freuden-Funk des Hawaiianers klopft man ja auch nicht auf bedeutende Botschaften ab. Das ist Tanzmusik im Geiste von James Brown und Prince. Die Balladen auf dieser erstaunlich kurz gehaltenen Platte saufen allerdings im eigenen Schmalz ab. Andreas Müller (Gastgeber/Moderator) Soundcheckwertung: 2 x geht in Ordnung & 2 x ... [mehr]

07.07.2017

Soundcheck

4:44 von Jay-Z

4:44 von Jay-Z
4:44 von Jay-Z

Die Ehekrise im Hause Knowles-Carter war offenbar sehr inspirierend: Erst brachte Beyoncés ihr Visual Album „Lemonade“ heraus, jetzt kommt Jay-Z mit seinem bestes Werk seit Langem. Selbstkritik, starke Polit-Statements und edle Sampels ergeben eine stimmige Mischung. Und das alles in 36 Minuten - super.   Nadine Lange (Der Tagesspiegel)   [mehr]

25.08.2017

Soundcheck

A Deeper Understanding von The War On Drugs

A Deeper Understanding von The War On Drugs
Atlantic /Warner

Die neuen Grateful Dead oder auf dem Weg zum Stadionrock? Mit ihrem Majorlabel-Debüt wendet sich die US-Band The War On Drugs dem Mainstream-Sound der Achtzigerjahre zu, dessen Helden – von Springsteen bis Tom Petty – Sänger und Songschreiber Adam Graduciel schon immer verehrte. Die könnerhaften Indie-Lieblinge klingen jetzt also wie Bryan Adams mit viel Hall, aber ohne Hooks. Brilliant, aber schwierig. Andreas Borcholte (Spiegel Online) [mehr]

17.05.2017

Back in Black

A Kind Revolution von Paul Weller

Das Vinyl der Woche

A Kind Revolution von Paul Weller
A Kind Revolution von Paul Weller

Die CD ist zu tot, das MP3 zu virtuell und ein Privatkonzert zu teuer. Darum feiert radioeins das Vinyl – zusammen mit Volker Quante und Ina Winkels von „Mr. Dead und Mrs. Free“. Jede Woche stellen sie ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. [mehr]