Album der Woche

Fixion von Trentemøller

Fixion von Trentemøller
Fixion von Trentemøller

Auf der Bühne tritt Anders Trentemøller mit Band auf, aber im Studio lässt sich der dänische Musiker und Produzent nicht in seine Arbeit reinreden. Trentemøller hat für jedes seiner Alben eine klare musikalische Vision und auf "Fixion" sind die Sounds der 80er ein klarer Bezugspunkt. Trentemøllers Bassläufe erinnern an alte The Cure Stücke wie "In A Forrest" oder auch an die moderne Variante von The xx.

Obwohl es Trentemøller im Kern um das Kino im Kopf geht, hat der Instrumentalkünstler diesmal den Gesang stärker in den Fokus gerückt. Drei Sängerinnen sind dabei und es wurden nicht nur Files hin und her gemailt, sondern gemeinsam im Studio gearbeitet. "Fixion" klingt heller und auch tanzbarer als Trentemøllers frühere Werke, auch wenn es keine Partymusik ist.

Trentemøller ist ein Albumkünstler aus Überzeugung, die einzelnen Tracks erschliessen sich im Gesamtkontext und Trentemøller wünscht sich aufmerksame Hörer. Das gilt auch für seine Konzerte, also bitte die Smartphones auch mal in der Tasche lassen.

Tracklisting

1.   One Eye Open
   
2.   Never Fade    
3.   Sinus    
4.   River in Me    
5.   Phoenicia    
6.   Redefine    
7.   My Conviction    
8.   November    
9.   Spinning    
10. Circuits    
11. Complicated    
12. Where The Shadows Fall
   

Anrufen und gewinnen!

mo-do ab 13 Uhr

radioeins am Nachmittag

radioeins am Nachmittag (13 bis 16 Uhr)

Montags bis donnerstags haben Sie auf radioeins die Chance, das aktuelle Album der Woche zu gewinnen! Schalten Sie ein, hören Sie zu, kennen Sie die Antwort und seien Sie am schnellsten am Telefon... [mehr]