Zwei zu viel

Zwei zu viel

Mit Sebastian Lehmann & Julius Fischer

Jeden Donnerstag in voller Länge. Sie lesen, sie singen, sie tanzen (was leider keiner sieht) und übersetzen die schönsten Songs der 80er, der 90er und das Beste von heute. Sie sind nie einer zu wenig. Sie sind fast zu dritt. Vor allem aber sind sie zwei zu viel...

13.04.2017

Folge 23

Zwei zu viel

Diesmal sind Sebastian Lehmann und Julius Fischer nicht allein. Die Autorin und radioeins Kolumnistin Sarah Bosetti ist zu Gast und die beiden reden mit ihr über die titanische Arbeit des Schreibens. Außerdem wird die Frage diskutiert, warum man Taschenbücher biegen kann. Aber auch Julius muss schreiben und zwar ein Sonett über Haare. Und bevor Sarah einen Text liest, warnt sie uns glücklicherweise vor dem Namen Ulf. Am Ende des Podcasts landen die Herren wieder mal bei Fernsehserien und es wird gesungen.

06.04.2017

Folge 22

Zwei zu viel

Vor zwei Wochen traf Julius Fischer auf der Leipziger Buchmesse eine befreundete Grundschullehrerin. Sie bat ihn, sie in ihrer 1. Klasse zu besuchen und dort aus seinen Lieblingsbüchern vorzulesen. In der neuen Podcastfolge berichtet er von seinen Erlebnissen, aber hören sie selbst.

30.03.2017

Folge 21

Zwei zu viel

Die Jungs haben Frühlingsgefühle, dennoch geht's in dieser Folge auch um Trump und um die Rettung der Welt und natürlich darum möglichst viele Fernsehserien zu gucken.

23.03.2017

Folge 20

Zwei zu viel

Jubiläumsfolge 20, in der Sebastian und Julius eigentlich gern auf der Leipziger Buchmesse wären, Ein Gedicht schreiben und dabei gleich interpretieren und Julius aus seinem Tourtagebuch vorliest.

16.03.2017

Folge 19

Zwei zu viel

Sebastian Lehmann und Julius Fischer huldigen diesmal dem Tag der Informationsfreiheit, indem der eine den anderen Sachen fragen soll. Dabei stellt sich heraus, dass Julius unfassbar arrogant zu sein scheint, was sich beim Lösen der Aufgabe: "Trage einen Fitness Ratgeber für Sachsen" vor wieder relativiert. Deshalb singt der einfühlsame Künstler auch gleich mehrere selbstverfasste Lieder. Wohingegen sich Sebastian damit herumschlägt, dass er immer als der ewige Student eingestuft wird. Ein Problem, dass er versucht, in einer Niederschrift zu bewältigen.