Podcast radioeins Interviews

Interviews

radioeins hat sie alle...

... die besten Musiker, die lustigsten Komiker, die redseligsten Politiker, die berühmtesten Schauspieler - im Studio oder am Telefon... gibts hier als Podcast zum Nachhören.

23.06.2017

Eric Pfeil

Eric Pfeil © radioeins/Klein

Eric Pfeil lebt in Köln, ist passionierter Passivraucher und spät berufener Musikvortragender mit einem Herz aus Pop, sagt zumindest die "taz". Bevor er selber Musik machte, hat er auch schon lange, sehr erfolgreich mit und für die Musik gearbeitet. Beim Musiksender Viva 2 ist er über die Jahrtausendwende Mastermind hinter Charlotte Roches legendärer Sendung "Fast forward" gewesen und hat u.a. auch Fernsehformate für Sarah Kuttner entwickelt. Außerdem schreibt er als Journalist und Buchautor über Pop. 2013 erschien seine erste eigene Single "Süden" mit ...

22.06.2017

Blondage

Blondage | Bildquelle: Tambourhinoceros

Das dänische Indiepop-Duo Blondage ist stoned. Zumindest in ihrem neuesten Song! Nach der Veröffentlichung ihrer EP "Blondage" im letzten Herbst, sind Pernille Smith-Sivertsen und Esben Andersen jetzt mit der Sommerhymne "Stoned" zurück. Mit einer Mischung aus Attitüde und Verspieltheit beschreibt "Stoned" einen Sommertag durch die Augen eines liebestrunkenen Mädchens. Hört sich doch nach dem perfekten Song für das Berlin Midsommar Festival an, oder?

22.06.2017

Fehlfarben

Fehlfarben © Roland Bertram

Es gibt manchmal Alben für die Ewigkeit und "Monarchie und Alltag" von Fehlfarben zählt dazu. Der deutsche "Rolling Stone" klassifizierte es als wichtigstes deutschsprachiges Album und jetzt bringt die Band das Zeitgefühl der 80er auf die großen Bühnen und spielt erstmals alle elf Songs von „Monarchie und Alltag“ in einem Konzert.

21.06.2017

K.Flay

K. Flay

Kristine Flaherty alias K.Flay folgt ihrem Ideal konsequent: Exakt die Musik zu machen, die sie selber aufregend und begeisternd findet, und das unter Bedingungen, die sie selbst gewählt hat. So kommt es auch, dass K.Flay, geboren und aufgewachsen in Chicago und nun in Los Angeles lebend, zwar schon seit über einem Jahrzehnt Musik macht, es bislang aber erst auf zwei selbstveröffentlichtee Album, vier EPs und vier Mixtapes bringt.

20.06.2017

Minni

Minni | Quelle: Nordic By Nature (Pressebild)

Minnis Emotionen wurzeln in einer tiefen und langen Romanze mit Bryan Ferry und Sade. Ihre Stimme schwebt irgendwo zwischen Sades unwiderstehlicher Sensualität und stürmischer Dynamik von Annie Lennox. Ihre tiefe Stimmlage erinnert sofort an Nico. Seit 2014 in Berlin lebend, schaffte sich Minni Synthesizer und Drum Machines an und machte sich auf eine ganze Serie an Songs zu produzieren, welche dieses Jahr in Form einer EP und eines Albums erscheinen werden. Einen ersten Vorgeschmack auf die neue sensuelle und intime Dimension ihrer Arbeit bietet ihre EP, die am 23. Juni erscheint.