Podcast: Bilals Weg in den Terror

Bilal © imago/epd

Als kleines Kind kommt Bilal, der mit bürgerlichem Namen Florent heißt, mit seiner Mutter und seinem Bruder aus Kamerun nach Deutschland. Mit 14 gerät er in salafistische Kreise. Mit 17, im Mai 2015, geht er nach Syrien zum „IS‟. Zwei Monate später ist er tot... In der fünfteiligen Podcast-Serie rekonstruiert der radioeins-Autor Philip Meinhold Bilals Geschichte...

24.02.2017

Folge 5: Chat mit einem Toten

Noch immer sind viele Fragen unklar: Wie ist Bilal ums Leben gekommen? In welchen Kreisen hat er sich radikalisiert? Wer waren seine Glaubensbrüder? Ein Besuch bei einem Pastor, der ihn von früher kennt, führt in eine überraschende Richtung: zu der dschihadistischen Kameradschaft Millatu Ibrahim, der auch Ex-Rapper Deso Dogg angehörte. Hatte Bilal mit der Gruppe zu tun? Und: eine bisher unbekannte Audiobotschaft taucht auf, die Aufschluss über Bilals Tod geben könnte.

17.02.2017

Folge 4: So tickt ein Salafist

Wie kann es sein, dass jemand zum IS geht und dabei glaubt, etwas Gutes und Richtiges zu tun? Vorausgegangen ist meist eine längere Phase der Indoktrination. Der ehemalige Salafist Dominic erklärt, wie ein Salafist denkt und fühlt. Gemeinsam mit ihm analysieren wir Bilals Facebook-Profil. Außerdem in dieser Folge: ein Anruf bei einem Idol von Bilal – Deutschlands bekanntestem Salafisten-Prediger Pierre Vogel.

10.02.2017

Folge 3: Die schicken die Brüder zum Tod

Anfang Mai 2015 reist Bilal nach Syrien zum IS. Seine Mutter bekommt davon nichts mit. Aber wann und wie genau ist er ausgereist? Und wie ging es vor Ort für ihn weiter? Auskunft gibt eine Audiobotschaft, die er seinen Hamburger Freunden schickt. Darin lässt er kein gutes Haar an der Terrormiliz. Außerdem in dieser Folge: ein Besuch bei einem ehemaligen IS-Kämpfer im Gefängnis, der zur gleichen Zeit in Syrien war wie Bilal. Hat er ihn dort getroffen?

03.02.2017

Folge 2: Ungebetene Gäste

Als Bilal 14 ist, fällt seinen Lehrern auf, dass er sich verändert: Er wechselt den Namen, trägt die weiten Gewänder der Salafisten. Die Schule reagiert mit einem runden Tisch und Workshops in seiner Klasse. Doch Bilal bewegt sich weiter in salafistischen Kreisen. Nach Abschluss der 10. Klasse spitzt sich die Lage zu: Zum Unterricht an der Berufsschule erscheint er nicht mehr...

27.01.2017

Folge 1: Trauerfeier für Florent

Ende Mai 2016 findet in der Hamburger St. Pauli Kirche eine Trauerfeier für den 17-jährigen Florent statt. Dies sorgt für heftige Diskussionen: Darf ein IS-Kämpfer eine Trauerfeier bekommen? Florent ist als kleines Kind mit seiner Mutter aus Kamerun nach Deutschland gekommen. Mit 14 gerät er in salafistische Kreise und nennt sich Bilal. Mit 17 reist er nach Syrien aus. Aber wer war dieser Florent bzw. Bilal? Und wie begann sein Weg in den Salafismus? Eine Spurensuche, die unter anderem in eine Moschee führt.

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.